Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
426 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Im Altenclub
Eingestellt am 16. 04. 2003 02:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Tyrel
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 12
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tyrel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Altenclub
oder "Karte um Karte"

Im Altenclub "Zur Kahlen Wart"
-Karte um Karte fÀllt beim Skat-
Zitternde Greise mit lichtem Haar
Erinnern sich, dass es mal anders war.

Ein kleiner Bursche rennt dahin
Zum Trotz der Eltern, mit Eigensinn
Genug von Hausarbeit, Verdruss
Nur erste Liebe, erster Kuss

Als junger Mann erschĂŒttert steht
Vor den Ruinen, der Herbstwind weht
Den Staub des Alten aus dem Land
Drum hilft er mit "Mit Herz und Hand"

Ausflug ans Meer mit Frau und Kind
Ein Drachen weht im Nordseewind
Am Abend sitzen sie - Arm in Arm
Die Nacht - wie sie - noch jung und warm.

Nun sitzt er hier, seit drei Jahren allein.
Nur ab und zu kommt Besuch ins Heim
Von den Enkeln liebevoll "Opa" genannt
Liegt schweigend er da, starrt gegen die Wand.

So viel geplant, so viel bewegt,
Ein Leben, nun langsam zu Tode gepflegt.
Mit stumpfem Blick im fahlen Licht
Das Fernsehn - viel mehr hat er nicht.

Im Altenclub "Zur Kahlen Wart"
-Karte um Karte fÀllt beim Skat-
Zitternde Greise mit lichtem Haar
Erinnern sich, dass es mal anders war.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Tyrel!

Das hast Du schön abgefasst und ausgedrĂŒckt...

LG
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim AufblĂŒhen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Leviathan
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2001

Werke: 2
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Leviathan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das sehe ich doch mal genauso. Vor allem die vorletzte Strophe gefÀllt mir, wahrscheinlich wegen des Ausdrucks "zu Tode gepflegt". Sehr schön - da habe ich wirklich nichts zu meckern.

Lieben Gruß,
sarah
__________________
Die entscheidenden VerÀnderer der Welt sind immer gegen den Strom geschwommen. [Walter Jens (*1923), deutscher Kritiker, Literaturwissenschaftler, Philologe und Schriftsteller]

Bearbeiten/Löschen    


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
zuerst bin ich gestolpert..

... zuerst bin ich gestolpert,
hab garnich bemerkt dass die erste Strophe ein Prolog ist, und dann das Gedicht erst mit der 2. anfÀngt, ..
dann aber bin ich voll reingezogen worden in das altern.
Selbst mir ist das Haar grau geworden...

Kompliment...
__________________
Was sind das fĂŒr Zeiten, wo ein GesprĂ€ch ĂŒber BĂ€ume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ĂŒber so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


Tyrel
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 12
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tyrel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
vielen Dank

Hallo,

erst mal herzlichen Dank fuer eure positive Kritik, so etwas freut mich natuerlich.
Sogar zum "Untertiteltexter" bin ich aufgestiegen...gut, ueber dieses Bewertungssytem...naja, Schwamm drauf
Schoen dass es euch gefallen hat.
@ Zarathustra: Meinst du, ich sollte vielleicht eine kleine Ueberleitung einfuegen, um das Gedicht etwas abzurunden?
Also dann, schoenen Tag noch
Till

Bearbeiten/Löschen    


Leviathan
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2001

Werke: 2
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Leviathan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Na ja, die Frage ist zwar nicht an mich gerichtet, aber ich finde, eine Überleitung braucht das nicht ... Ich glaube, das wĂ€re sogar eher störend.

Im Übrigen fĂ€llt mir gerade auf, dass mich das Gedicht entfernt an Fontanes "Die BrĂŒck am Thay" oder so Ă€hnlich erinnert ... Vor allem von der Struktur und von den Betonungen her.

Lieben Gruß,

sarah
__________________
Die entscheidenden VerÀnderer der Welt sind immer gegen den Strom geschwommen. [Walter Jens (*1923), deutscher Kritiker, Literaturwissenschaftler, Philologe und Schriftsteller]

Bearbeiten/Löschen    


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@Till

nein, nein, - Till, fĂŒge keine Überleitung an.

So springt man viel besser in deine Botschaft hinein!
__________________
Was sind das fĂŒr Zeiten, wo ein GesprĂ€ch ĂŒber BĂ€ume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ĂŒber so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!