Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
253 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Im Atem der gnädigen Weile
Eingestellt am 08. 09. 2004 12:16


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Atem der gnädigen Weile


Sprich aus, was du sagen musst,
doch finde zuvor -
im Atem der gnädigen Weile -
das Maß der Milde.
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Eine Sekunde des Innehaltens verhindert oft viel Leid

Hallo Inge Anna,
wunderbar hast du das in dieser Kürze formuliert. Ich unterschreibe jedes Wort.
Inzwischen ist es mir schon zur lieben Gewohnheit geworden, bei Dir vorbeizuschauen, weil ich oft etwas Nachdenkenswertes finde.
Liebe grüße.
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
innehalten

an Dorothea,
ja, genau dieses Innehalten wollte ich in meinen Text einbringen und es scheint mir - laut Deinem Kommentar - offenbar gelungen, was mich freut.
Lieben Gruß und danke fürs Antworten sagt
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Inge Anna,

ich möchte mich gerne an Dorotheas Komm. anschließen. Es gibt immer lesneswertes bei dir zu finden, zudem sprichst du in diesem Gedicht eine Wahrheit, die mich tief berührt.
Du erwartest hier von deinem Gegenüber nicht, dass er schweigt, du möchtest lediglich, dass er kurz innehält, bevor seine Worte die Luft zerschneiden. Mit ein bisschen nachdenken, kann man sicherlich einige schmerzvolle Verletzungen verhindern.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Inge Anna,

Schockzustände sind tatsächlich schwer zu überwinden, und wenn das Schmerzliche sich allmählich ankündigt, ist es am Ende nicht weniger schlimm, aber der Mensch kann es in kleineren Portionen besser verarbeiten.
Das sagt mir Dein Text, prägnant formuliert, wie Du das so gut kannst.
Ganz liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
die gnädige Weile

Liebe Sandra,
"Eine Nacht drüber schlafen", sagte einstmals meine Großmutter - und sie hatte recht. Übereilte Worte - Entscheidungen etc. begünstigen das Chaos. Vertrauen wir also ruhig der gnädigen Weile - sie ist allemal dienlicher als die Eile.
Danke für Deinen Kommentar sagt, mit lieben Grüßen
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!