Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
359 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Im Dunklen ...
Eingestellt am 24. 10. 2005 20:06


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3098
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Dunklen ...


f├╝hlt er sich sicher
niemand sieht sein Gesicht
Da kann er lachen und weinen
ohne sich seiner Emotionen zu sch├Ąmen

f├╝hlt er sich frei
keiner bemerkt seine Gesten
Da kann er h├╝pfen und tanzen
ohne sich seiner Ausgelassenheit zu genieren

f├╝hlt er sich stark
kein Mensch erkennt sein Zittern
Da kann er auf dem Gel├Ąnder balancieren
ohne dass jemand ├╝ber seine Angst spottet

f├╝hlt er sich sicher
und w├╝nschte, sie w├Ąre bei ihm
Da k├Ânnte er ihr seine Liebe gestehen
ohne sich der R├Âte seiner Wangen zu sch├Ąmen


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

armer kerl. aber keine angst: die pubert├Ąt dauert gar nicht so lang!
lg,
Prosa

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3098
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Prosaiker,
danke f├╝r deine Interpretation, aber ich glaube selbst f├╝r einen pupertierenden Menschen w├Ąre diese Art der Phobie zuviel. Der "arme" Kerl k├Ânnte vom Elefentenmensch bis zum Vampir alles sein (l├Ąchel).
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

ich hab auch eher versucht, es mit einem augenzwinkern zu sehen; allerdings hat mich das schon an die pubert├Ąt erinnert. ein vampir...der weint und sich im dunkeln seiner emotionen nicht sch├Ąmen muss. irgendwie s├╝├č
lg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Gef├╝hle

Lieber Perry,

mir gef├Ąllt es, weil es so am ehrlichsten ist ;-).
Das ist doch, was man f├╝hlt, wenn man unsicher ist.
Du kannst wirklich gut beschreiben.

Liebe Gr├╝├če
Joneda

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3098
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Joanda,
danke f├╝r die "Blumen", es freut mich, dass es Dir gefallen hat. Als kleines Dankesch├Ân h├Ąnge ich Dir noch eine Weiterentwicklung des Textes an:

fl├╝ster.zeit
(oder im dunkeln ist gut munkeln)


im lichtlosen
lassen sie ihre masken fallen
h├Ârt ihr sie tuscheln, kichern

im finsteren
l├Âsen sie ihre fesseln
h├Ârt ihr sie trippeln, tanzen

im dunklen
streifen sie ihre h├╝llen ab
h├Ârt ihr sie seufzen, fl├╝stern

LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!