Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
86 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Im Garten - Haiku
Eingestellt am 16. 11. 2011 18:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Rosen im Nebel
Vom Blatt löst sich ein Tropfen
Herbstlaubrinnsale

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Herbert,

gerade hatte ich Walther auf sein Haiku Herbsthaiku IV geantwortet. Deines hier entspricht ganz und gar den Regeln, welche auch ich kenne. Wieviel "erlaubte" Abweichungen es davon gibt, weiß ich allerdings nicht. In diesem fĂŒhle ich mich aber ganz zu Hause und kriege Lust, auch wieder eines zu schreiben.

Liebe GrĂŒĂŸe
Vera-Lena




__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,

freut mich, dass Dir mein Haiku Lust auf ein eigenes macht.

Das einzige, was generell nicht zum Haiku passt, ist der Titel...

Liebe GrĂŒĂŸe

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Beba,

hoffentlich nimmt es Herbert mir nicht ĂŒbel, wenn ich hier vorgreife.

Es gibt nun mal nur im Herbst diesen superzĂ€hen Nebel. Manchmal löst er sich schon in der FrĂŒhe auf und lĂ€sst Rauhreif zurĂŒck. Kommt dann die Sonne stĂ€rker heraus, laufen von den BlĂ€ttern kleine Rinnsale herab. Diese zu beobachten, (Wenn man denn die Zeit dafĂŒr hat) ist ein besonderes Schauspiel, denn in diesen WasserfĂ€den und vor allem den Tropfen bricht sich die Sonne wie in einem Kristall und man kann sich gar nicht satt sehen an diesem Gefunkel. Insofern sind die Blattrinnsale ein starkes Bild.

Liebe GrĂŒĂŸe
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

liebe lesende,

vera-lena hat eine in sich stimmige deutung der letzten zeile gegeben. meine eigene ist etwas anders: nebel kondensiert zu tropfen. einer löst sich gerade in moment der beobachtung. vorherige tropfen haben darunter auf dem herbstlaub eine kleine pfĂŒtze zum ĂŒberlaufen gebracht und rinnsale entstehen lassen.

damit entsteht eine logische abfolge von ereignissen, die zusammengehören in ein gesamtbild. das zu erkennen liefert mir den haiku-effekt.

Danke fĂŒr Eure Kommentare

herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!