Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
461 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Im Nebel
Eingestellt am 16. 07. 2003 15:31


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Nebel meines Selbst
drehe ich mich,
suche mich zu ergreifen,
andere Menschen verwirren mich,
und können mich doch nur streifen.

Das Licht, die Wahrnehmung
blendet mich,
alles ein Außer-Mir,
das Dunkel im Innern
durchblicke ich nicht,
doch eine Stimme ruft "Ich bin hier!"

Ich forsche im Licht,
ich forsche im Dunkeln,
versuche mich zu verstehen -
warum, warum nur denke ich,
ich könnte ein Ich wirklich sehen?

Ich sehe Dich nicht,
ich sehe mich nicht,
und doch kann ich uns erkennen -
tief in mir
ist das Vermögen von ihr,
das Seelen kann durchscannen.

Intuitiv handelt mein Ich
und eint die Facetten im nebligen Licht -
die Splitter, die mein Handeln bricht,
legen die Spur und spiegeln mich.


__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ramona Linke
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Rhea,

man könnte es auch nennen
"Auf dem Weg zu mir selbst"...
kein einfaches Unterfangen sich
selbst zu betrachten und zu finden.
Es macht nachdenklich und zeigt
die Schwierigkeit, dass es wirklich
nicht leicht ist, dieses Ich auch
zu akzeptieren, so wie es ist.
Sich den Spiegel vorhalten ist eine Sache,
den anderen in das Ich mit einfließen
lassen, eine andere.
Es ist sehr ansprechend und gefällt mir.
Herzlich, mit w√ľnschen f√ľr eine gute
Zeit, RL.

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke RL!

Ja - und noch unterscheiden zu können, was des Anderen Einfluß oder schon Teil des eigenen Selbst ist. Ewige Hinterfragung...lasse mich gern fördernd beeinflussen, doch eben nicht ohne es mit meinem Ich zu durchforschen, ob es mir entspricht, bzw. meinen Weg wirklich fördert und ob der fremde Einfluß "ohne Fehl" ist... und wer ist das schon?!

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich kenne mich gut.
Habe mein Ich streng durchforscht.
Dennoch Selbstbetrug?

__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!