Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
63 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Im Nuckie-Land
Eingestellt am 04. 08. 2011 17:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lisa König
???
Registriert: Jun 2008

Werke: 5
Kommentare: 35
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lisa König eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Nuckie-Land
von Lisa König


Immer wieder nachts, wenn alle Babys und Kinder schlafen, ist die Nuckie-Fee im ganzen Land unterwegs und sammelt Nuckies ein.
Natürlich nicht von den Babys, denn die brauchen ihren Nuckie noch. Aber größere Kinder, die schon 3 Jahre alt sind, geben ihn gern ab.
Was so mit den eingesammelten Nuckies alles geschieht, erzähle ich dir jetzt.

Wie ein Sausewind kam die Nuckie-Fee eines Nachts zu Josef ins Haus und – schwuppdiwupp – waren alle Nuckies verschwunden und in eine große Tasche verstaut. Sofort flog die Fee weiter ins nächste Dorf, wo auch einige Nuckies abgeholt werden mussten.
Als die große Tasche voll war, flog die Fee wieder in das Nuckie-Land. Dort angekommen, wurde sie fröhlich von den Nuckies begrüßt, die sie schon sehnlichst erwarteten.
Alle kamen gleich zu ihr, um zu schauen, wie viele Nuckies sie mitgebracht hatte. Die Fee stellte die Tasche auf die Erde, öffnete sie und siehe da – alle mitgebrachten Nuckies hatten ganz plötzlich Arme und Beine. Sie sprangen lustig aus der Tasche. Es wurde gelacht und gejubelt. Das sah aber auch spaßig aus, wie die Nuckies da alle durcheinander purzelten! Die Neuankömmlinge wurden mit einem großen Hallo begrüßt und alle klatschten begeistert in die Hände. Das war ein sehr herzliches Willkommen.
„So“, rief die Nuckie-Fee, „jetzt möchte ich gern 10 Nuckies, die mit mir zur Nuckie-Waschanlage gehen. Ihr wisst ja, wir müssen immer wieder neue Nuckies für neue Babys in das Land zurück bringen.“
„Ja!“, riefen alle und nickten mit dem Kopf.
Schnell fanden sich auch 10 Nuckies, die der Fee zur Waschanlage folgten.
Dort angekommen, war die Aufregung dann groß. Die Nuckies wussten nämlich, was jetzt passieren wird. Oft genug haben sie schon zusehen dürfen. Sie fassten sich an die Hände und gingen vorsichtig in die erste Kammer der Nuckie-Waschanlage. Fast alle kniffen schnell beide Augen zu. Da ging es auch bereits los – von der Decke her kam warmes Wasser und machte alle Nuckies nass. Das kannten die Nuckies von ihren Kindern, denn sie durften beim Duschen zu Hause oft dabei sein.
Plitsche platsche - fröhlich hüpften sie hin und her und kicherten vergnügt.
Ganz langsam wurde das Wasser immer weniger – bis keines mehr rieselte.
Es öffnete sich eine zweite Kammer und alle Nuckies hüpften hinein. Sie hielten sich wieder bei den Händen fest und kniffen erneut die Augen zu. Von der Decke kam nämlich jetzt Seifenschaum auf die Nuckies herab. Einige konnten sich daran erinnern, dass sie mit ihren Kindern und dessen Eltern schon einmal in einer Autowaschanlage waren. Dort war das fast so, wie hier in der Nuckie-Waschanlage.
Die Nuckies spielten vergnügt mit dem Schaum. Nach einiger Zeit öffnete sich eine weitere Tür und sie sprangen in die dritte Kammer.
Da war es besonders lustig! An der Decke und an den Seiten bewegten sich lange weiche Schwämme und putzten die Nuckies blitzeblank.
Als alle wie neu aussahen, gingen sie in die vierte Kammer. Dort wurden alle noch einmal mit schönem warmen Wasser geduscht. Und zuletzt wurden sie in der fünften Kammer trocken geföhnt.
Das kannten die Nuckies auch von zu Hause, aber das alles war jetzt gar nicht mehr wichtig. Denn am Ende der Nuckie-Waschanlage wurde jeder Nuckie noch einmal schick gemacht. Dabei halfen die Nuckie-Fee-Assistenten. Das sind Nuckies, die der Fee helfen. Sie wurden extra dafĂĽr ausgesucht. Denn die gesamte Arbeit konnte die Fee natĂĽrlich niemals alleine schaffen.
Die schicken und sauberen Nuckies wurden hübsch verpackt und dann wurden sie in die große Tasche gesteckt. Die Fee verschloss die Tasche und schwups – war sie auch schon weg. Auf dem Weg ins Land, in dem gerade neue Babys geboren wurden.

Während die schick verpackten Nuckies ins Land zu den neuen Babys flogen, tummelten sich alle anderen Nuckies im Garten.
Auch der Nuckie von Josef.
Tief steckten seine Hände in der Hosentasche, als er mit einigem Nuckie-jungen den Hof erkundete.
Plötzlich riss Josefs Nuckie ganz weit die Augen auf. – Er erblickte zwei Nuckies, die in der Nähe der Hängematte, die mit dem Böllerwagen herum tollten.
´Die kenne ich doch!´ dachte Josefs Nuckie.
Es waren zwei Mädchen-Nuckies, sie trugen beide Schleifen.
Josefs Nuckie vergaĂź seine neuen Kumpels an seiner Seite und lief zum Bollerwagen.
„Hallo“ begrüßte er die Beiden. „Seit ihr nicht die Nuckies von Emilia und Paulina?“
Die beiden Nuckies sprangen auf und rannten Josefs Nuckie freudestrahlend entgegen.
„Ja, das sind wir“, rief der Nuckie von Emilia und Paulinas Nuckie rief: „Und du bist doch der Nuckie von Josef!“
Na das war vielleicht eine Freude des Wiedersehens – sie war riesengroß.
Die beiden Mädchen-Nuckies zeigten jetzt Josefs Nuckie natürlich erst einmal das ganze Nuckie-Land.

Nach einiger Zeit kehrte auch die Nuckie-Fee zurĂĽck und brachte wieder Nuckies aus dem Land mit.
Nachdem diese fröhlich von allen begrüßt wurden, fragte die Fee wieder nach 10 freiwilligen Nuckies für die Nuckie-Waschanlage.
Als aller erstes meldeten sich die drei Freunde – die Nuckies von Emilia, Paulina und Josef.
Sie freuten sich riesig darauf, bald Nuckies fĂĽr neue Babys zu sein.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!