Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
323 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Im Regen
Eingestellt am 03. 08. 2003 22:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Udogi-Sela

Häufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In diesen heißen Zeiten braucht man einfach mal `ne Abkühlung.
Hier ist sie.
(ein Frühwerk)


Vom Regen glänzt die Straße matt.
Regen tropft vom Baume ab.
Regen staut in Pfützen sich.
Regen klatscht auf dich und mich.

Hinter Wolken unsre Sterne.
Lichterschein in weiter Ferne.
Wasser zieht das Haar zu Strähnen.
Zweisamkeit hieß unser Sehnen.
Bald schon bin ich ohne dich.
Regen klatscht auf dich und mich.

Ach, die Zeit vergeht so schnell!
Regen rinnt auf unser Fell.
Heimweg war doch viel zu knapp.
Regen perlt schon nicht mehr ab.
Du gehst fort. Ade, mein Schatz!
Tränen fallen auf den Platz.
Denk’ schon sehnsuchtsvoll an dich.
Regen klatscht nur noch auf mich.
__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Udogi-Sela

Überlege die ganze Zeit beim mehrfachen Lesen ob Du mit diesem schönen Liebesgedicht im richtigen Forum bist.
Mir fehlt ein wenig die Ironie des Schicksals.

Herr Müller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
falscher Ort?

Hallo Udogi,

das ist ein wehmutsvolles Stimmungsgedicht! Es gehört vielleicht besser in die Sparte Poesie.
Als erste Zeile würde ich aus Gründen rhythmischer Übereinstimmung vorschlagen:
Regen macht alle Straßen glänzend matt..

Noch einen schönen - möglichst kühlen - Sonntagabend wünscht
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

ja, es könnte auch unter Poesie stehen. Aber wenn ich mehrmals lese und an eigenes denke,
so hat manches auch was komisches, sei es noch so trauerig

Gefällt mir sehr, liest sich runter..wie Regen

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
falscher Rat...

Hallo Udogi,

ich muß mich nochmal melden zwecks Berichtigung meines Änderungsvorschlages. Der ist Unsinn - das kommt davon, wenn man noch nachts vor dem Computer sitzt!
Eine Möglichkeit der "Angleichung", die auch die Silbenzahl wahrt, wäre: "Regen macht die Straße glatt.."
Oder auch: "Regen wäscht die Straße ab.." dann würde ich aber auch die nächste Zeile leicht verändern: "Regen tropft vom Baum HERAB.."

Einen schönen Wochenbeginn wünscht
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Udogi-Sela

Häufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Klatschen

In der ursprünglichen Fassung „fiel“ der Regen. Damit hätte das Gedicht sicher in eine andere Sparte gepasst, aber das war mir dann doch irgendwie zu seicht. So habe ich dann aus dem „fallen“ ein „klatschen“ gemacht. Denn wer stellt sich schon in „klatschenden“ Regen? Man stelle sich eine Filmszene vor, in der ein Liebespaar von oben eimerweise mit Wasser überschüttet wird. So was ähnliches hab ich mir vorgestellt...,
und dass man am Schluss oft alleine „im Regen stehen“ gelassen wird. -
Aber ihr habt doch gemerkt, dass die Zeilen mal ernst gemeint waren.

Herzlichst
Udo
__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!