Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
731 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Im SPIEGEL
Eingestellt am 07. 10. 2004 08:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Herzog
???
Registriert: Apr 2004

Werke: 39
Kommentare: 48
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herzog eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im SPIEGEL



Schizophrenie des Lichts:
Ein Mann besieht sich in
Silberpapierhinterlegtem Glas.
Ein Mann und noch ein Mann.
Manipulierte RosstÀuscherei:
Zwei MĂ€nner?


Seitenverkehrtes Abbild der Welt.
Ungreifbare Symmetrie
FĂŒhrt
Zu vollkommener TĂ€uschung.
Kainsmale und Dornenkronen
Sehen sich plötzlich ganz Àhnlich.

Objektives wird erkannt
Wer weiter fragt
BelÀchelt.
Schöne Mythen blĂŒhen auf.
Hinter kĂŒhlen glatten FlĂ€chen
Bleibt die Wirklichkeit
Verborgen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Herzog,

ja, na klar, was man nicht sehen will, sieht man nicht und das am allerliebsten immer bei sich selbst. Weder das Licht noch der Spiegel können etwas dafĂŒr.

GefÀllt mir gut Deine Betrachtungsweise dieser menschlichen SchwÀche.

Liebe GrĂŒĂŸe von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Herzog,

ich lese dein Gedicht wie Vera-Lena. Auch mir gefĂ€llt deine Sicht der Dinge, die Feinheit, mit der du die Wahrheit und den Schein sich gegenĂŒber stellst, sehr gut.
Ganz besonders die Zeile: Kainsmale und Dornenkronen ... ist sehr aussagestark!

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Herzog,

meiner Interpretation nach handelt der Text ĂŒber Medien anhand einer Ausgabe des Spiegels.
Gerade Kainsmale und Dornenkronen sind krÀftige Metaphern, ihrer Verallgemeinerung deutet auf grundlegende Prinzipien.
Leider wird in der Bibel nicht ausgefĂŒhrt, wie das Zeichen nun genau aussah, das Gott machte um Kain zu strafen und zu schĂŒtzen.


Der Vorwurf, die Medien wĂŒrden Werte verwischen und Mörder und Opfer vermengen oder gar deren Rollen vertauschen, wird damit aber deutlich.

Medienschelte, die in der ersten Strophe noch zu sehr versteckt wird und keine Richtung enthÀlt. Weder Ursachen, noch Wirkungen sind Thema, allein die Kritik wird dargestellt, ohne neue Argumente.

Kurzum ein Text, dem man zustimmen kann, aber mehr auch nicht.

cu
lap

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Ralf,

wovor wollte bitte Gott Kain schĂŒtzen, der seinen Bruder erschlug und von seiner Familie entfernt in ein fernes Land geschickt wurde?

Gruß
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Kainsmal dient als Schutz vor Strafe.
" Daraufhin machte der Herr dem Kain ein Zeichen, damit ihn keiner erschlage, der ihn finde. Dann ging Kain vom Herrn weg und ließ sich im Lande Nod nieder, östlich von Eden."

Man kann sich natĂŒrlich fragen, wer Kain erschlagen sollte, immerhin war die Anzahl Menschen laut Bibel noch recht klein.


cu
lap

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!