Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
248 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Im Schatten
Eingestellt am 18. 03. 2006 23:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Supermami
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2006

Werke: 4
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Supermami eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Schatten

Ich sehe Dich - und sie !
Ich berühre Dich - Du sie !
Ich verachte Dich - und sie !
Ich begehre Dich - Du sie !
Ich höre Dich - und sie !
Ich brauche Dich - Du sie !

Ich liebe Dich - und sie ?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Supermami,
ich verstehe deine Zeilen als Hilferuf des lyrischen Ichs, das "im Schatten" der neuen Beziehung leidet.
Die strenge formale Darstellung spiegelt vielleicht die Variationen der Dreiecksbeziehung gut wieder, liest sich nach meinem Empfinden aber wenig poetisch.

Vorschlag:

Ich sehe, höre, verachte
Dich - und sie!

Ich berühre, begehre, brauche
Dich - und Du sie!

Doch ich liebe
Dich - und sie?

LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Supermami
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2006

Werke: 4
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Supermami eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Manfred,

danke für Deine Antwort. Ich sehe, dass mein Gedicht wohl nicht sehr deutlich ist.

Eigentlich möchte ich eine unerwiederte Liebe beschreiben (sie liebt ihn, doch er liebt eine andere). Mit der letzten Frage möchte das lyrische Ich (heißt das so?) zum Ausdruck bringen, dass es nicht glaubt, dass "die andere" ihn so sehr lieben kann wie es selbst.

Ich gehe noch einmal in mich und überdenke die letzte Zeile.

Danke und viele Grüße - Beate

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Supermami,

"Ich verachte Dich - und sie !"
... wie kommt diese Zeile zustande?
Das klingt meiner Ansicht nach eher nicht nach Liebe.

Schöne Grüße, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Supermami
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2006

Werke: 4
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Supermami eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ND,

so wie Haß und Liebe dicht beieinander sind, so ist auch die Verachtung nicht weit von der Liebe entfernt (vor allem, wenn sie einseitig ist):

Sie liebt ihn, er eine andere. Er gibt ihr seine Nichtliebe deutlich zu verstehen, was sie natürlich verletzt. Sie kann aber nicht aufhören, ihn zu lieben. Deshalb verachtet sie sich, was sie auf ihn projeziert. Ganz normaler Vorgang, von vielen (besonders Jugendlichen) sicher schon tausendmal erlebt.

Warum sie sie verachtet, bedarf wohl keiner Erklärung.

Viele Grüße - Beate

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Beate,

ich vermute, Du redest nicht von Liebe im Sinne von Den-Anderen-um-seiner-selbst-willen-lieben sondern im Sinne von Den-Anderen-besitzen-wollen-um-sich-selbst-aufzuwerten. Letztere hat eine starke narzisstische Komponente, bei dem das eigene Selbstbild im Vordergrund steht. Vielleicht sollte man diese Formen von "Liebe" zur Vermeidung von Missverständnissen begrifflich trennen.

Schöne Grüße, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!