Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
423 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Immer diese Lehrer
Eingestellt am 27. 10. 2001 10:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Emma Roth
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 20
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Emma Roth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Dozent

Ein Mensch, sein Fach das Rechnungswesen,
in dem er ..., zweifellos belesen,
stellt sich der Klasse 13 vor.
Brillant? Famos oder gar Tor?

Die Antwort bleib ich Ihnen schuldig,
der Mensch wird schlieĂźlich hier gehuldigt.

Nun denn, die Klasse – alles Frauen,
gewillt Ihr Wissen aufzubauen,
lauschen fortan nun willig, fleiĂźig
dem Monolog – sie war’n schon dreißig,
und buchten, schrieben, lauschten wieder,
die Köpfe nickten hoch und nieder.

Indess’ der Mensch, derweil ganz munter,
am Pult spĂĽlt seinen Tee hinunter.

Urplötzlich dann - durch Grabesstille
ertönt verbal verfasst sein Wille:
„ Die Resultate, bitte sehr!
Frau Meyer!“ die weiß gar nichts mehr,
und stutzt, weil g’rade mal gedanklich
abwegig; Antwort also wanklig.

„Es tut mir leid“, ihr Herz klopft bange,
derweil glĂĽht jetzt auch ihre Wange,
„ich habe leider andere Sorgen,
verschieben wir das doch auf Morgen.“

„ Sie haben waas?“ Jetzt geht’s um Würde,
der Mensch doziert die nächste Hürde,
ein Stöhnen hallt nun durch Saal,
Mensch Meyer, das war echt banal!

An Nachsicht ...? keine Chance zu denken,
denn schlieĂźlich weiĂź der Mensch zu lenken,
ein’ jeden durch die Wirtschaftswelt,
egal was man von dieser hält.

So folgt ein Wort dem Wort vorher,
zum Schluss weiĂź jeder gar nichts mehr.
Facit: Man kann auch alten Frauen,
den Tag noch richtig schön versauen.
Drum brennt die Kunst, als ewig’s Licht,
durch fortgesetzten Unterricht.

__________________
Ein Mensch meint, gläubig wie ein Kind, dass alle Menschen Menschen sind. (Eugen Roth)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nannaog
Hobbydichter
Registriert: Oct 2001

Werke: 6
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ich finds lustig, vor allem die letzte strophe hat´s mir angetan

liebe grĂĽĂźe
nanna
__________________
"Worte sind natürlich das stärkste Rauschgift, das die Menschheit verwendet." R. Kipling

Bearbeiten/Löschen    


Emma Roth
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 20
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Emma Roth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke nanna

Freut mich nanna, dass es dir gefallen hat. Leider antworten die wenigsten, aber ich freue mich ĂĽber jede Reaktion. So hat man doch Ansporn, weiter zu machen. Ăśbrigens basiert das Gedicht auf erlebten Tatsachen.
__________________
Ein Mensch meint, gläubig wie ein Kind, dass alle Menschen Menschen sind. (Eugen Roth)

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Emma,
ich finde das Gedicht auch schön.
Weiter so
und viel Erfolg
wĂĽnscht Willi

Bearbeiten/Löschen    


Silberstreif
???
Registriert: Jun 2001

Werke: 53
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Silberstreif eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
schmunzel

Es ist einfach herrlich - zumal ich mit 30 auch einem schrecklich überheblichen Rechnungswesen-Dozenten zuhörte. Leider behielt ich auch nicht allzuviel aus seiner Stoffvermittlung.
Es erinnert gar ein wenig an den Grossmeister: Wilhelm Busch.
Einfach lustig

Lb GrĂĽsse

Silberstreif
__________________
will man, was man muss?

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Ein Edelstein!

Wie Du ganz richtig am 31.Okt. gesagt hast: "Leider anworten die wenigsten..." Liebe Anna - Du schreibst zu gut! Kuck Dir mal die Texte an, wo die meisten Reaktionen drauf sind: Bei vielen wird Dir ĂĽbel!

Was Du schreibst, sind eben die bewuĂźten Perlen ...

Viele GrĂĽĂźe!
Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Anne,
deine Gedichte sind wirklich gut. Wie Bruno richtig sagt, erntet oft der größte Schrott den meisten Zuspruch. Mach dir nichts draus, denn verständlich geschriebene Texte setzen sich auf Dauer durch.
Es grĂĽĂźt dich lieb
Willi

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!