Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5468
Themen:   92971
Momentan online:
368 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Immer, wenn ich verliebt bin
Eingestellt am 08. 01. 2009 15:36


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Immer, wenn ich verliebt bin,
hab ich ne Schreibhemmung.
Dann fällt mir nichts mehr ein.
Ich kann mich

auf den Kopf stellen,
Kaffee, Rotwein, Schnaps saufen,
Hamburger und Fritten fressen,
Kette rauchen,
mein Spiegelbild oder
den arroganten Vermieter
oder meinen Abteilungsleiter
oder den lieben Gott
oder erst alle nacheinander und
dann gleichzeitig
beschimpfen,
ich kann jede Menge
Tabletten einwerfen: Es hilft alles

nichts. Trotzdem

mache ich kipplige Kopfstände,
schl√ľrfe t√§glich drei√üig Tassen Kaffee,
literweise Dornfelder,
zahnputzbecherweise Nordhäuser,
großpackungsweise Fritten,
rauche f√ľnf Schachteln,
lege mich mit allen Leuten an
bis hin zu mir selbst, worauf ich
mein Spiegelbild bespucke, um anschließend
den Spiegel wieder peinlich sauber zu putzen.
Auch habe ich mit meiner Internetapotheke
einen Mengenrabatt f√ľr 7 Sorten
Schmerz- und Schlaftabletten
aushandeln können. Ein Erfolg,
wenn auch nur
ein geschäftlicher,
der mir, wie so mancher geschäftliche Erfolg,
f√ľr mein Wohlbefinden
nichtsgarnichtswenigeralsnix
n√ľtzt.

Ja, immer, wenn ich verliebt bin,
fällt mir nichts mehr ein. Nun bin ich
schon ziemlich lange

verliebt.

Oh je. Wenn das
meine Frau
w√ľsste.

(Manchmal glaube ich, ihr fällt auch
seit ein paar Wochen
nichts mehr ein. Dabei hat sie doch immer
so schön Aquarelle verwässert!)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


revilo
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 7001
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, wer immer Du auch bist!
Das ist witzig, das ist spritzig, das ist genial. Man nehme
ein Prise hintersinnigen Humor, w√ľrze es ein wenig mit Rotzfrechheit und gebe eine Prise Bukowski dazu.Fertig ist ein echter Anonymus. Am√ľsiert von revilo

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6250
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

F√ľr mein Empfinden ist der Witz der langen "Trotzdem"-Strophe durch die davor liegende "ich kann"-Strophe vorab erschlagen, weil man wei√ü, was kommt. Ohne die "Vorwarnung" ist die Liste, was der LyrEr alles versucht, witziger.


Besser fände ich also:

…nichts mehr ein.
Ich kann machen, was ich will: Nichts.

Ich mache kipplige Kopfstände
…
nichtsgarnichtswenigeralsnix
n√ľtzt.

Ja, immer, wenn ich verliebt bin,
fällt mir nichts mehr ein.



Ob der Anhang mit der Frau und dann der zweite mit ihrer Verliebtheit sein m√ľssen ... hm.
Ich persönlich finde eine Grund-Idee (zumindest so ausufernd erzählt) pro Gedicht als ausreichend und "formschöner"
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

mehrere Themen?

Nun ja, es gibt sicher, liebe Jon, einige M√∂glichkeiten der v√∂llig anderen Art von Anordnung und Folge einzelner Text- und Sinnbausteine. Ich war allerdings der Meinung, dass die "Trotzdem-Strophe" (sch√∂ne Bezeichnung, die Du da gefunden hast) ein paar Variationen und Erg√§nzungen zur "Kann-Strophe" liefert. Letztlich laufen beide auf den Gag hinaus, dass der Ich-Erz√§hler verliebt ist. Nat√ľrlich nicht in seine Frau - ich hoffe, das kam so "hallwegs" r√ľber? Und dass er ahnt, auch sie k√∂nnte eine "Malhemmung" haben...

LG

A.

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6250
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Klar gibt es immer unz√§hlige andere Variationen ‚Ķ Mir pers√∂nlich w√ľrde die eine Strophe reichen, zumal die eine recht trocken und kopfig, die andere wundervoll lebendig daher kommt, aber es ist dein Text, wenn du beide Strophen f√ľr n√∂tig h√§lst, dann ist das eben so.

Die "Wenn das meine Frau w√ľsste"- Strophe sollte doch bleiben, hast Recht. Das ist der eigentliche Gag. Die danach eher nicht ‚Äď das w√§r dann der zweite Gag und der ist nicht n√∂tig.
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Anonymus Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!