Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
243 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Immerdar
Eingestellt am 04. 02. 2012 14:20


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Duisburger
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

so
still

deine bl├Ąsse
liebkost
den filigranen
faden

dunkelrot
am mundwinkel
zum halse hin

die augen
unausweichlich

deine hand
will mich nicht
lassen

ich wusste es
gleich
das ist

liebe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige K├Ânig (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Version vom 04. 02. 2012 14:20
Version vom 04. 02. 2012 14:40
Version vom 04. 02. 2012 15:12
Version vom 05. 02. 2012 01:10

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


AchterZwerg
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Duisburger,
diesmal bin ich nicht ganz ├╝berzeugt.
Die Kleinigkeit zuerst: Es hei├čt "kokettieren" (Tippfehler). Kann man aber etwas oder jmd. kokettieren?
Hinzu kommt, dass f├╝r mich die letzten beiden Verse redundant sind, Denn sie erkl├Ąren, was keiner Erkl├Ąrung bedarf.

quote:
so
sch├Ân

deine bl├Ąsse
kokettiert
den filigranen
faden
dunkelrot
im mundwinkel
die augen
unausweichlich
und
deine hand
will mich nicht
lassen

du wusstest es
gleich
langte mir dicke. Ich w├╝rde sogar noch die ersten beiden herausnehmen ...
Sehr sch├Ân wirkt der filigrane Faden auf mich.
Gr├╝├čle
der 8.

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

danke f├╝r den freundlichen Kommentar und deine Aufmerksamkeit.
Den Rechtschreibfehler habe ich korrigiert.
Die beiden letzten Verse m├Âchte ich erst einmal so stehenlassen, weil ich hier einen gewissen Sprachrhythmus gewollt war, der einer m├Âglichen Vertonung geschuldet ist.
Die Frage am Ende ist mir schon wichtig, um diesen Wahnsinn deutlich zu machen.
Ich werde dar├╝ber nachdenken. Vielleicht kommen noch weitere Vorschl├Ąge / Reaktionen.

lg
Uwe

__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige K├Ânig (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


serge gurkski
???
Registriert: Jun 2011

Werke: 51
Kommentare: 1182
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um serge gurkski eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Schwierig! Beim Lesen sp├╝re ich das Bed├╝rnis deine Worte umzustellen:
Zum Beispiel so:

Wie sch├Ân deine Bl├Ąsse
mit dem filigranen Faden,
dunkelrot im Mundwinkel,
kokettiert,
deine Augen
unausweislich!

Deine Hand
will mich nicht lassen.

Du wusstest es
gleich.
Ist das
Liebe?
-----------

Was die Liebe betrifft: Gl├╝ckwunsch!

hm, cheers
serge

__________________
Habe bonum animum. Plautus

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nun habe ich ein Problem.
Vorab: Das "kokketiert" wollte ich schon nach dem ersten Kommentar korrigieren und habe es dann doch vergessen.
Erledigt.

@serge
Danke f├╝r deinen Vorschlag, aber das ist dann nicht mehr meine Intention. Erkl├Ąrung folgt.

@Beba
Ja, das ist Herzblut drin.
"Kokettiert" Ich wei├č zum Teufel nicht, warum ich dieses Wort verwendet habe. Das passt ├╝berhaupt nicht und gibt schon gar nicht meine Absicht in diesem Abschnitt wieder.
Und bl├Âderweise habe ich es erst jetzt gemerkt.

Zur Sache:
Hier geht es um Mord. Die hier gezeigte Liebe ist eine Krankhafte. Der Prot. ist eine geistesgest├Ârter M├Ârder. Durch meinen Wortirrtum (Koketterie) ist das kaum erkennbar.
Im Hinterkopf hatte ich wohl so etwas wie "korrespondiert", was aber viel zu sperrig ist.
Was also tun?
Hier hilft wohl nur ein Umschreiben.
So geschehen.

mea maxima culpa
Uwe



__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige K├Ânig (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Andrea,

danke f├╝r deinen freundlichen Kommentar. Es freut mich, dass meine Intention nun nach der Korrektur verstanden wird.

lg
Uwe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige K├Ânig (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!