Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
390 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
In Verehrung der Natur
Eingestellt am 05. 08. 2005 20:13


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In Verehrung der Natur

Wild zersauste Wolken wandern
dort am weiten Himmelsbogen,
Sperber schreien in den L├╝ften,
federleicht dahingezogen.

Vor mir liegt des Waldes Gr├╝ne,
m├Ąchtig, pr├Ąchtig, Farb in Farbe,
sitze stumm um zu bewundern,
Pracht, die sprie├čt aus Erdes Narbe.

05.08.05
MarenS

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


fatamorgana
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jun 2005

Werke: 4
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fatamorgana eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

kann man heute noch in diesem stolzen schw├Ąrmerischen ton von der natur sprechen?
"in den l├╝ften" "des waldes gr├╝ne"

mir w├╝rde es besser gefallen
wenn du eine eigene sprache f├╝r deine eindr├╝cke finden k├Ânntest

deine bewunderung f├╝r die gr├Â├če der natur kann ich aber gut nachf├╝hlen

gr├╝ssli
morgana
*pl┬░p*
__________________
- vorsicht, frisch erfunden! -

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Werte fatamorgana,

man kann! Genau genommen: Ich kann. Wenn ich in manchen Momenten auf der Treppe in den Garten sitze, der in einen gro├čen Buchenmischwald ├╝bergeht,. dar├╝ber das Blaumit den Wolken...die V├Âgel...

Tja, warum sollte ich dann nicht schreiben, was ich f├╝hle und was mir in den Kopf schie├čt. In diesem Moment war es nun mal der Text, ich korrigiere sp├Ąter selten daran herum.

├ťbrigens...es sind meine Worte, es ist durchaus nicht abnormal, dass ich mich so ausdr├╝cke, genauso wie ich auch durchaus andere Ausdrucksweisen von mir gebe...je nach Stimmung.

...und ja, die Gr├Â├če der Natur...l├Ąchel!

Gr├╝├če von Maren

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

ein paar jahrhunderte zu sp├Ąt geschrieben.

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...diese Worte nehme ich als Lob entgegen, bonanza!

Gr├╝├če von Maren ;-)

Bearbeiten/Löschen    


Elias
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 7
Kommentare: 86
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Elias eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"Tja, warum sollte ich dann nicht schreiben, was ich f├╝hle und was mir in den Kopf schie├čt."

Liebe Maren, kann dir da einfach nur zustimmen. Machen andere hier ja auch so. Zugegeben, manch einer mag Dinge altmodisch finden, aber ich la├č mich gerne noch von Sprache ber├╝hren und das tut dein Gedicht sehr wohl. Besonders die erste Strophe gef├Ąllt mir.

Liebe Gr├╝├če

Elias
__________________
Irgendwie. Wahnsinn.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!