Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
317 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
In mir geborgen
Eingestellt am 18. 12. 2003 18:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Mara Krovecs
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 188
Kommentare: 609
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mara Krovecs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In mir geborgen


Aus Mondwurzelbl├Ąttern
schwebten Libellen
├╝ber versunkene St├Ądte
das w├Ąrmende Licht
einst blauer Tage
gefangen in den Netzen
ihrer zitternden Fl├╝gel

unsere Sommer
in Bl├╝ten gerollt
verloren ihr Schwirren
ohne deinen leichten Schritt

so las ich aus den Bruchst├╝cken
der fallenden Stille
die regennass
einen Weg in mein Herz bog
deine Liebe auf
die nun f├╝r immer wie ein Vogel
in seinem Nest schl├Ąft.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mara K.
Guest
Registriert: Not Yet

...............hhhmm,

es ist sch├Ân und traurig ...
ein ewiger abschied.
danke sehr, Mara K.

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

...kann mich nur Mara K. anschlie├čen. Besonders gef├Ąllt mir das Schlu├čbild des schlafenden Vogels in seinem Nest.
Irgendwie - weich, ruhig. Toll!
LG IKT

Bearbeiten/Löschen    


Holger
Guest
Registriert: Not Yet

Ich mag es wieder au├čerordentlich, Mara.
Es ist still, es beruhigt.
Die Bilder sind in einer bet├Ârenden Weise lyrisch.
Ein "Aber" habe ich dennoch:
Du erz├Ąhlst, dass Du eine Liebe findest:
Aber die schl├Ąft f├╝r immer wie ein Vogel
in seinem Nest.
Eine schlafende Liebe. Nicht auch ein bisschen aktiv?
Kein Zwitschern? Ist das das Bild, das Du vermitteln wolltest? Es hat ja fast etwas Sterbendes.
Gerade der Schluss, der hier den Punkt setzt,
ist mir zu unpr├Ązise.

Und dennoch

Beste Gr├╝├če
Holger

Bearbeiten/Löschen    


Mara Krovecs
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 188
Kommentare: 609
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mara Krovecs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Mara,

Ja, es war sch├Ân und dann traurig und es ist ein ewiger Abschied und eine ewige Liebe.

Vielen Dank f├╝r Deine Worte........

Mara

Bearbeiten/Löschen    


Mara Krovecs
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 188
Kommentare: 609
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mara Krovecs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe IKT,

ja, der Vogel im Nest, er ist auch der Schl├╝ssel, das, was aus allem geworden ist.......

Herzlichen Dank f├╝r Deinen Besuch IKT und alles Liebe Dir

Mara

Bearbeiten/Löschen    


Mara Krovecs
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 188
Kommentare: 609
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mara Krovecs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Holger,


ja, genau dieses Bild wollte ich vermitteln.
Das Problem liegt dann vielleicht eher woanders.
Ich habe dieses Gedicht chiffriert ( ich glaube so nennt man es, wenn Metaphern verschl├╝sselt werden)

Die Mondwurzelbl├Ątter sind ein Volksname ( aus der Botanik) f├╝r Baldrian, eine Heilpflanze die beruhigt und d├Ąmpft.
Aus ihnen heraus schweben die Libellen, die mir sch├Ân und gef├Ąhrlich scheinen und meine Erinnerung wecken, an das was war.( Versunkene St├Ądte, einst blaue Tage usw.)

Der mittlere Teil spricht f├╝r sich "ohne deinen leichten Schritt"

Aus der nun bewu├čt wahrgenommenen Stille kann ich endlich entscheiden, wie ich mit diesem Schmerz umgehe: diese Liebe gibt es real nicht mehr, sie wird aber immer in meinem Herzen schlafen.
Der Mann, um den es hier geht, lebt nicht mehr, aber das ist nicht die Hauptaussage, die ich treffen wollte, eher, was ich nun mit diesem Gef├╝hl in mir mache.

In mir geborgen hat eine Doppelbedeutung: Einmal habe ich diese Liebe, hier aus der Vergangenheit, in mir aufgelesen, zum anderen in meiner Geborgenheit untergebracht.

Aber zum Verst├Ąndnis scheint irgendein Hinweis zu fehlen.
Eine kleine Deutlichkeit.Hm mal schauen, ich will es mir noch einmal ganz in Ruhe durchlesen........

F├╝r Deinen liebenswerten Kommentar bedanke ich mich herzlich und gr├╝├če Dich aus meinen Seen Mara

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!