Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
89 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ins Morgenlicht
Eingestellt am 28. 04. 2008 16:55


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Joh
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2008

Werke: 58
Kommentare: 545
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

.


Ins Morgenlicht


Zartgold steigt das Morgenlicht
├╝ber das D├Ąchergetrepp in den Tag
ich greife seinen Schweif
und lasse mich zum Himmel tragen
ein Kondensstreifenf├Ącher kreuzt meinen Weg
tr├Ągt Wolkenfetzen zum Horizont
ich mache ihn zu meinem Segel
ein Sonnensturm schleudert mich hinaus
zur dunklen Seite des Fimamentes
bis zum Anfang - der Doppelhelexiane
Notizpapier f├╝r meine Gedanken und Tr├Ąume
aus denen sich Atome zu K├Ârpern formen
die sich schleichend, flatternd, trudelnd
und h├╝pfend im Lichtlos verirren
finde nach langer Suche
einen gl├╝hendbunten Sternenhaufen
kn├╝pfe ein Netz daraus und fange die Wesen ein
stricke aus gesponnenem Nebel
einen Heimatball
bis ich mit wunden Fingern

ins Morgenlicht schaue


Johanna Pless
2.2008



.


Version vom 28. 04. 2008 16:55
Version vom 28. 04. 2008 20:02

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mori
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2005

Werke: 21
Kommentare: 163
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mori eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Johanna,
das ist wieder so eine ├╝ppige Traumsequenz wie dein "Gletschlied" !

Ich w├╝rde es eher als Kurzprosa einordnen und andere Zeilenumbr├╝che w├Ąhlen. Dann liest es sich leichter.
Das "D├Ąchergetrepp" gef├Ąllt mir- die "Doppelhelexiane" (hmm- muss es nicht "Doppelhelixe hei├čen ?) rei├čen mich aus der Stimmung.Schau mal- das fiel mir noch auf :

"Zartgold steigt das Morgenlicht
├╝ber das D├Ąchergetrepp in den Tag
ich greife seinen Schweif
und lasse mich zum Himmel tragen
ein Kondenzstreifenf├Ącher kreuzt meinen (unseren) Weg"

Ich denke, hier beziehst du dich zwar auf das LyrIch und den Schweif- aber das irritiert.

Auch hier:
ich mache ihn zu meinem Segel
ein Sonnensturm schleudert mich (uns) hinaus
zur dunklen Seite des Fimamentes


"finde nach langer Suche
einen gl├╝hendbunten Sternenhaufen
kn├╝pfe ein Netz und fange ihn (sie) ein
stricke aus gesponnenem Nebel
einen Heimatball
bis ich mit wunden Fingern"

Auch hier besser im Singular.Es wird ein Sternhaufen gefangen..

Liebe Gr├╝├če

Annette


Bearbeiten/Löschen    


Joh
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2008

Werke: 58
Kommentare: 545
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Anette,

stimmt ich experimentiere noch ein bi├čchen mit der Form, dieses Mal ist es "Atemlos-Lyrik" geworden. Das Dachgetrepp ist mir ans Herz gewachsen, weil ein Sonnenaufgang hoch ├╝ber den D├Ąchern mich inspiriert hat, und die Doppelhelixiane ist eine Wortspielerei aus Doppelhelix, vielleicht ein bi├čchen verspielt(?). Deine Korrekturen sind stimmig und wichtig, also werde ich sie alle ├╝bernehmen.

Ich danke Dir f├╝rs Lesen und die M├╝he mit dem Text!

LG Johanna

Bearbeiten/Löschen    


Joh
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2008

Werke: 58
Kommentare: 545
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Mirami

Danke f├╝r Deine Besch├Ąftigung mit dem Text, aber ich verliere durch die Streichungen das Gef├╝hl f├╝r das Erz├Ąhlende in meinem Gedicht, das ja als Traumsequenz aufgebaut ist.


Schade, ich stelle leider fest, da├č Verknappung im Moment eine Tendenz in der Lyrik ist (nicht nur in diesem Forum), die immer mehr das bildhafte Erz├Ąhlen verbannt. Eine Entwicklung mit der wir unsere LyrIsprache immer mehr einschr├Ąnken ÔÇô und vereinheitlichen.

Das geht jetzt nicht gegen Dich, ich mu├čte es einfach mal loswerden , weil ich merke, da├č mir dieser Sog widerstrebt. Ich sp├╝re die Individualit├Ąt der Autoren immer weniger.

Dir einen sch├Ânen Sonntag, Johanna

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!