Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
230 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Insel des Lichtes
Eingestellt am 02. 11. 2003 12:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil




Hydra - Insel des Lichtes

Es leuchten
aus Pflanzengrün
und Felsen
die weißen, kubischen Häuser.
Sie sind fest an den Steilhang gebaut.

Gassen und Wege winden sich
hügelauf,
über Treppen
und hundert uralte,
zerbröckelnde Stufen.

Es sind auch die schönen, hohen
Herrschaftshäuser noch da.
Sie zeugen
von Hydras
einstiger Größe,
von seiner Flotte,
die die Meere beherrschte,
und von den reichen
Herrn Kapitänen.

Hell ist die Farbe der Insel.
Grob, porig
sind Mauern und Wälle,
die man wieder und wieder,
wie seit Menschengedenken,
mit einer Schicht gleißenden Kalkes
so satt - weiß
übertüncht ...
es brennt in den Augen.

Hydra ... des Helios Insel,
Insel des Lichtes.

Die vornehmen Häuser haben
gotische Fenster
und
trittst du hinaus auf den Altan
vor deinem Zimmer,
dann liegt dir zu Füßen
tief unten,
wie zu Zeus Zeiten träumend,
das weite, ägäische Meer.

Stille.

Die Luft ist wie Glas.
Nur selten hörst du Hahnenschrei
aus der Ferne,
Gebimmel des Klosterglöckchens,

oder es schreckt dich aus deiner Ruhe
der wilde Brunftlaut eines Mulos
am Mittag.

Wenn du dich anlehnst an eine Mauer,
glüht das heiße Gestein,
als habe es Feuer gehortet,
spürst du
den tiefen Sommer.

Träge, schläfrig ist die See ...
nur einmal am Tag
der Nebelhornton
der unten im Hafen einlaufenden Fähre ...


*


(Anmerkung: das Gedicht beschreibt die Insel Hydra
um das Jahr 1960.
Die Atmosphäre wird sich inzwischen verändert haben)





Copyright Irmgard Schöndorf Welch August 2002
bearbeitet am 19.05.2005



Version vom 02. 11. 2003 12:49

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ägäis

Liebe(r) Inu,

das war ein lebenslanger Traum von mir, einmal diese Inseln zu besuchen hauptsächlich wegen des Lichts. Er hat sich nicht erfüllt. Aber jetzt konnte ich einfach mit Dir gehen und alles sehen und spüren, wie ich es mir immer vorgestellt habe.

Danke für diesen strahlenden herzerwärmenden Sommertext!))))

Liebe Grüsse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera Lena

Ich freue mich, dass ich Dir die Atmosphäre dieser griechischen Insel vermitteln konnte. Allerdings ist das Gedicht eine Jugenderinnerung. So einsam und beschaulich scheint es jetzt auch dort nicht mehr zu sein. schnüff

Danke fürs Lesen und Deinen positiven Kommentar.

einen lieben Gruß
Inu

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
liebe Inu,

sehr schön.
Hätte es allerdings eher lieber in der Ich-Form gelesen

Da ich solch Eindrücke auch im Herzen trage, konnte ich auch Bilder sehen

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Hallo Stoffel

Schön, dass Du mein "altes" Gedicht gelesen und bewertet hast und dass es Dir gefiel

Ich hab jetzt noch eine zweite Version davon entdeckt und diese einfach einmal darunter gepostet. Was aber vorläufig zählt, ist immer noch die obere Fassung.

Du schreibst:
Hätte es allerdings eher lieber in der Ich-Form gelesen

Ich hab das eben mal versucht, aber so ganz klappt das auch nicht. Ich muss es noch einmal überarbeiten.

Liebe Grüße
Inu

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
liebe inu,

ich weiß nicht, ob es unbedingt nötig ist,hab grad überlegt...wenn mir einer was erzählt, dann wohl so, wie du schriebst.

schönen Tag noch
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!