Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
212 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Intensität
Eingestellt am 18. 01. 2001 19:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Manuela Schultz
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 16
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Wenn ich verliebt bin, bin ich wie erstarrt.
Völlig verkrampft und unnötiges Zeug faselnd
bewegt sich das Gefühl des Verliebtseins empor.
Hat es das Herz bereits getroffen, ist es zu spät.
Er ist in der Nähe.

Dein Verstand blockiert und kann keinen klaren
Gedanken fassen. Kalte Hände und ein Kribbeln im
ganzen Körper sind klare Anzeichen.
Er ist in der Nähe.

Sollte er dir einmal gegenüber stehen,
bist du unfähig, das zu sagen, was du eigentlich
wirklich sagen willst. Zusammenhanglose Wörter
sind die Folge.
Aber all das ist nur eine natürliche Folge von dieser
Intensität. Diese, die einem soviel Mut gibt,
Freude schenkt und motiviert. Sie beflügelt,
dieses einfache Wort, das jeder kennt, jeder
schreiben kann und empfindet.

Liebe ist ein viel zu abgenutztes Wort für das
Gefühl, das alles überschlägt, Negatives ins
positive Licht stellt, viel argem Kummer leichter
sehen läßt und Farben wahrnimmt, die das blosse
Auge nicht erkennt. Wer kann das erklären?

Niemand. Es liegt in der Natur des Menschen so zu
fühlen, selbst dieser hat darüber nicht mal ein viertel
Macht. Warum auch? All diese Nebenwirkungen sind
gutartig und nicht gegen den Menschen gerichtet,
der durch ein wichtiges Organ nicht anders kann.
__________________
Manuela Engel

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Momo.B
Guest
Registriert: Not Yet

Intensität

Manuela, wie wahr, was Deine ersten Zeilen angeht, sprichst Du mir aus der Seele. Unfähig, nur irgend etwas zu sagen, unfähig, zu formulieren, was in einem vorgeht. Die Verliebtheit an sich macht aber nicht immer nur Mut, sondern sie entmutigt auch, wenn Verliebtheit nur einseitig, und damit zumeist unglücklich, besteht. Aber was dagegen tun? Etwas erfunden gegen unglückliche Liebe hat wohl noch niemand.
Liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


M.S.H.
Guest
Registriert: Not Yet

Intensität

Hallo Ihr beiden

schön zu wissen das es nicht nur mir so nahe geht.
Es schmerzt wenn man das Glück des Verliebtseins mit
niemandem teilen kann, darf, dieses ziehen im Bauch,
diese Macht die entsteht, wo Gefühle Ziehllos den Verstand
einnebeln,fesseln und Worte die gesagt sind niemals fallen sollten.
Das Gedicht gefällt mir wirklich gut
gruß
M.S.H.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!