Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
234 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Intensiver
Eingestellt am 14. 01. 2004 13:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
habicht
Junior Mitglied
Wird mal Schriftsteller

Registriert: Oct 2001

Werke: 19
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich sehe nicht
die Falten die sich langsam um deine Augen bilden
Ich sehe nicht
die Ringe, die sich um den Bauch ansammeln
Ich sehe nicht
die gerissene Haut auf deinen Beinen
Ich sehe nicht
die Adern, die sich über deine Unterschenkeln ziehen
Ich sehe nicht
das deine Brüste schon etwas zu hängen beginnen
Ich sehe nicht
das deine Haut nicht mehr so straff wie früher ist

Ich sehe
dein lachen, das mich lachen läßt
Ich sehe
deine Tränen, die mich weinen lassen
Ich sehe
deine Schönheit, die mein Verlangen entfacht
Ich sehe
deine Energie, die mein Ansporn ist, weiter zu machen
Ich sehe
deine Kraft, die mir die Stärke für den Tag gibt
Ich sehe
deine Hoffnungen, die ich erfüllen möchte
Ich sehe
deine Träume, die ich in die Realität holen möchte

und ich weiß
daß das alles nicht so wichtig für dich ist
und ich weiß
daß das alles ein Bestandteil unsres Lebens ist
und
ich liebe dich, jedes Jahr um ein Stück intensiver.
ich liebe dich, jedes Jahr um ein Stück stärker
ich liebe dich, jedes Jahr um ein Stück intimer


__________________
*Nachtflug*

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Minds Eye
Guest
Registriert: Not Yet

Hi Habicht.
Zugegeben, ich habe nicht viel theoretische Ahnung von Lyrik. Das obige erinnert aber vom Aufbau her eher an einen Songtext. In der ersten Strophe baust Du einen starken Widerspruch auf, indem Du präzise beschreibst, was Du nicht siehst.
Die zweite Strophe beginnt mit einem Rechtschreibfehler und endet mit einer umständlichen Beschreibung (besser wäre vielleicht: ... die ich realisieren will, oder real werden lassen will).
Der Höhepunkt der dritten Strophe ist m.E. einfach falsch.
Da heißt es: "jedes Jahr um Stück" wasauchimmer.
Ich glaube, Du meintest "um EIN Stück", oder "jedes Jahr ein Stück".

Die Interpunktion ist nicht konsequent gesetzt, und die Grammatik ginge teilweise etwas "poetischer". Du nutzt keinerlei Bilder, um den Leser an ein bestimmtes Gefühl heranzuführen.

Was mir gefällt ist, dass Du den Text so aufgebaut hast, dass er seine Intensivität steigert, indem Du in der ersten Strophe wohlwollend die Schwächen aufzählst, in der zweiten Strophe die Stärken, um schließlich im Finale Deine Liebe zu gestehen.

Viele Grüße,
ME.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!