Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
70 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Internet
Eingestellt am 01. 07. 2011 07:40


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
schnecke
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2011

Werke: 32
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um schnecke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Internet

Der Gatte liest Kontaktanzeigen.
Die Ehe hat längst einen Sprung.
Er will es seiner Frau verschweigen,
und hofft auf einen Seitensprung

Die Auswahl: riesengroß und reichlich.
Zunächst grenzt man das Alter ein.
Und diese Tat ist unausweichlich.
'Sie soll in meinem Alter sein.'

Noch immer sind die Angebote
unüberschaubar, massenhaft.
Kontakten heißt die neue Mode.
Gefühle setzt man außer Kraft.

Nach zähem Suchen, In-sich-gehen,
trifft man entschlossen seine Wahl.
Per Email gibt man zu verstehen:
"Wir treffen uns im Tanzlokal.

Am Eingang will ich auf dich warten.
Ich trage einen Cowboyhut.
Und spiele mit zwei Eintrittskarten,
und dann wird alles endlos gut."

Dann naht die Zeit, mit ihr die Stunde.
Man flieht aus tristem Alltagsgrau.
Die Spannung steigt nun pro Sekunde.
Dann steht vor ihm: Die Ehefrau.

Roman Herberth

Version vom 01. 07. 2011 07:40

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Phiebi
Autorenanwärter
Registriert: Jul 2007

Werke: 60
Kommentare: 142
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Phiebi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
internet

hallo schnecke,

erinnert mich an ein lied von udo jürgens...............
was ich nicht verstehe
wenn es ein eheglück gibt,warum dann die suche?
lg
phiebi
__________________
Wir sind,was wir denken.Alles,was wir sind,entsteht aus unseren Gedanken.Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.
Buddha

Bearbeiten/Löschen    


schnecke
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2011

Werke: 32
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um schnecke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Internet

Danke fürs Lesen und Kommentieren.

Das in Anführungszeichen geschriebene Eheglück ist natürlich ironisch gemeint. Ich gebe zu, das ist nicht ersichtlich.

Vielleicht:

Der Gatte liest Kontaktanzeigen.
Die Ehe hat längst einen Sprung.
Er will es seiner Frau verschweigen,
und hofft auf einen Seitensprung.

Viele Grüße
Roman

Bearbeiten/Löschen    


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Paris, Einfach So Nur Zum Spaß

Hier klicken


__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


rogathe
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2011

Werke: 250
Kommentare: 2271
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rogathe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

der gag ist bereits seit einigen jahren überstrapaziert.

rogathe

Bearbeiten/Löschen    


schnecke
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2011

Werke: 32
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um schnecke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Internet

Hallo Rogathe,

und ich dachte er wäre von mir.

Für eine Quellenangabe wäre ich dankbar. Es liegt mir fern mich mit fremden Federn zu schmücken.

Roman Herberth

Bearbeiten/Löschen    


8 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!