Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
93 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Internette Gesprächsgestaltung
Eingestellt am 04. 11. 2011 11:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Internette Gesprächsgestaltung


Es fehlte nicht am starken Spruch,
Am Inhalt herrschte manchmal Mangel.
Ein Schrei, ein Schlag, ein lauter Fluch;
Danach ein zünftiges Gerangel.

Das Auge blau, die Nase rot:
Er hatte wieder recht behalten.
Der andre war so gut wie tot.
Das nannte man Gespräch Gestalten.

So war das früher. Heute geht
Das virtuell und indirekter.
Doch wo der liebe Feind grad steht,
Er operiert ja viel versteckter,

Weiß keiner mehr so ganz genau.
Man wird gemobbt statt hart vermöbelt,
Beschimpft als Vollidiot und Sau,
Es wird gedisst und angepöbelt.

Gedeckt durch Nick und Avatar
Wird man durch den Kakao gezogen:
Oft sind nicht mal Motive klar.
Die Wahrheit wird zurecht gebogen,

Am Ende siegt, wer besser lügt.
Die Starken sind die Intriganten.
Gewinnen wird, wer gut betrügt.
Wir werden schleichend zu Mutanten,

Sobald sich Maus und Tastatur
Mit uns verbinden und vereinen.
Der Zombie wird zur Zweitnatur
Und ist mit sich total im Reinen:

Man fühlt sich geil, man fühlt sich gut
Und klickert einsam seine Runden,
Obwohl man tut, was man nicht tut.
Man tut es in den grauen Stunden,

Wo’s keiner sieht und keiner weiß,
Was wir da sagen, wen wir töten.
Und die Moral juckt uns `nen Scheiß.
Benimm und Ehre gehen flöten.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 04. 11. 2011 11:37

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anbas
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Walther,

ja so isses - und der Frust, den man deshalb auch manchmal schiebt gehört raus. Von daher ein zügiges Gedicht zum Dampf ablassen. Gefällt mir. An dieser Stelle könnte aus meiner Sicht aber noch ein wenig nachgebessert werden:

quote:
Sobald sich Maus und Tastatur
Mit uns verbinden und vereinen.
Der Zombie wird zur Zweitnatur:
Man ist mit sich total im Reinen,

Man fühlt sich geil, man fühlt sich gut
Und klickert einsam seine Runden,
Obwohl man tut, was man nicht tut.
Man tut es in den grauen Stunden,
Ich finde, ein bisschen "entmanen" würde dem Text an der Stelle gut tun.

Ach ja, und der Reim "Spruch-Fluch" am Anfang passt eigentlich auch nicht so richtig - oder ist das eine Frage des regionalen Sprachgebrauchs?

Liebe Grüße

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Anbas,

danke für Deinen Eintrag. An der "man"-Stelle habe ich lang rumgerätselt und mich dann für diese Form entschieden.

Eine Variante war

quote:
Wir sind mit uns total im Reinen,

Wir sind so geil, wir sind so gut
Und klickern einsam unsre Runden,
Obwohl wir tun, was man nicht tut.
Wir tun es in den grauen Stunden,
Ist das so besser?

Danke für Deinen Tip!

LG W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


anbas
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Walther,

hm, schierig. Insgesamt ist das Gedicht ja etwas distancierter in seiner Ansprache, so dass die "man-Fassung" schon passender ist. Andererseits bekommt der Text durch das "Wir" eine neue Dynamik, die auch was für sich hat. Im Moment kann ich mich da nicht wirklich festlegen.

Melde mich, wenn sich das ändern sollte .

Liebe Grüße

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


9 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!