Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
194 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Irgendwo im nirgendwo...
Eingestellt am 29. 03. 2009 12:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Alo Isius
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2008

Werke: 44
Kommentare: 45
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alo Isius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

unterhalten sich zwei
Zwischenspiel

„Ich glaube nicht, dass sie wissen, was sie tun. Ich weiß es: Sie glauben nur zu wissen... was zu tun sei und tun ’s... oft genug wider besseres Wissen.“
„Das, lieber OM, ist der schlimmste Konstruktionsfehler Deiner Kreation: Du hast diese Kretins Dir selbst zu ähnlich gestaltet. Wie hätten sie sonst je auf den Dir unbequemen – und hoffentlich nicht gänzlich unbekannten – Gedanken verfallen können, nicht Du hättest sie, sondern vielmehr sie hätten Dich kreiert?“
„Wer erzählt solchen Quatsch über mich? Diesen absurden Floh kann ihnen doch nur so ein missratener Bengel wie Du in die Ohren gesetzt haben. Ich habe so etwas noch nie gedacht.“
„Oh Verzeihung, alter Herr, ich vergesse leider immer wieder, wie naiv Du von Anfang an warst und wie infantil Du auf Deine alten Tage noch werden könntest. Schon vergessen, dass Du mich aus dem Team Deiner himmlischen Heerscharen und schleimenden Schöpfungsgehilfen hinausgeworfen hast? Wahrhaftig, Deine göttlichste Tat, mit der Du Dir in mir a) einen Sündenbock für alles, was bei den Kronprinzen Deiner Schöpfung in die Hosen geht, und b) zugleich einen kritischen Outlow geschaffen hast, der bleibt, was er war: ein Teil der Kraft, die stets das Gute will und doch das andere schafft.“
„Aha, und was wäre dann ’das andere’? Du siebengescheiter kleiner Lucifixklugscheißer?“
„Allmächtiger, da staune ich aber: der Allwissende wüsste nicht, was das andere, was die andere Seite von ’gut’ wäre? Bist nicht Du es, der seine irdischen Stellvertreter und seine deppersten Adepten in God’s own country die Achsen gegen das Böse schmieden lässt? Ich will Smith heißen, wenn nicht Du und ich die universellen Endlager der Achse sind, um die sich alles denkbar Gegensätzliche dreht: das Gute, das Böse, das Himmlische, das Höllische, das Dumme, das Kluge...“
„Stop! Hör endlich auf, mich mit deinen zweifelhaften Aussagen und Aufzählungen zu nerven... Ich weiß das alles selbst... gut genug“
„... na dann ist ja alles gut. Sei mir nicht böse, Alterchen, ich sag ja nichts ... ich mein ja nur... unsere Achse läuft ja wie geschmiert, nur, wohin treibt sie das Narrenschiffchen Deiner ...hm... unserer Kreation? Das sollten wir uns doch mal wieder etwas genauer anschauen. Wie wär’s mit einer gemeinsamen Inspektionsreise zum kleinen blauen Planeten? Wetten, dass selbst wir da die nettesten blauen Wunder erleben können!“
„Du vielleicht. Ich nicht. Aber gut, kleiner Belzebub, schauen wir halt mal...“
„... und dann sehen wir schon.“

„Und so kam es wohl, dass „Der alte Mann und Mr. Smith“* nach unendlich langer Zeit mal wieder die Erde besuchten, den im Weltgetriebe unbedeutendsten Teil ihrer Schöpfung... der freilich von den glaubensstärksten Bewohnern dieses Planeten gern für den bedeutendsten Teil der Welt – sozusagen für den Nabel derselben – gehalten wird...“


__________________
*Peter Ustinov



__________________
Alo Isius ist ein Urenkel, des Engels Aloisius, der 1911 vom Allerhöchhsten zum Zusteller göttlichster Ratschläge befördert wurde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!