Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
360 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Irre
Eingestellt am 12. 01. 2004 12:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3952
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Irre irrt, ist das nicht irre
Irrsinn regiert und macht mich kirre
Die Freiheit freit, sie ist so frei
Den meisten ist das einerlei
Der Wahn der wähnt sich frei und recht
Gott welch eine Wahnsinn - is mir schlecht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

nicht schlecht, doch wohl eher ein Limmerik und nach meinem dafürhalten in der falschen Rubrik.
Gefällt mir trotzdem, bis auf die Zeile mit der Freiheit.
So wie es da steht, klingt es gequält und passt nicht recht.
Allerdings ist mir nach fünfminütigen draufstarren auch nichts besseres eingefallen.

lg

Uwe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3952
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Huhu

Dieser kleine Text ist alles, aber sicher kein Limerick.
Ursprünglich war er die Antwort auf folgendes Gedicht eines anderen Autors:

Wer glaubt frei zu sein, irrt.
Wer irrt, glaubt frei zu sein.
Wer irr scheint, ist frei.
Wer frei ist, scheint irr.
Warum irren noch so viele umher?

Der Tenor dieses Gedichts gefiel mir ganz und gar nicht und so habe ich völlig spontan in ungefähr 2min diesen Text geschrieben.
Vermutlich ist damit auch die sache mit der Freiheit geklärt. ;-)

LG
Jürgen

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Jürgen,

du hast recht. Ich habe mich gerade noch einmal schlau gemacht. Für einen Limerick fehlt der Reim und das spezielle Schema. War eher ein spontander Gedanke beim Lesen.
Unter dem Aspekt, das es sich hier um eine Art "Antwortgedicht" handelt, wird mir auch die Sache mit der Freiheit klar.


lg

Uwe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!