Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
421 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ist Helfen noch in Mode?
Eingestellt am 24. 06. 2010 20:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Aurora
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2010

Werke: 34
Kommentare: 75
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aurora eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ist Helfen noch in Mode?

Und wieder hab ich's nicht geseh'n;
Lass Omas mit den Taschen steh'n,
Helf Mama nicht mit dem Gedeck -
Es lebt sich leichter, sieht man weg!

Der Kranke bringt sich selbst ins Grab,
Der braucht ja keine Hilfe, n e i n!
Und sollt' er doch zu retten sein,
So holt ihn schon ein Blaulicht ab.

Nein, ich hab leider keine Zeit.
Doch irgendjemand find' sich schon -
Das fordert schier der gute Ton!
Ich w├Ąr grunds├Ątzlich auch bereit...

Nur heute hab ich schon was vor...
Und pl├Âtzlich mir die Haxe bricht!
Den Helfer such ich, find ihn: nicht!
Mein Gott, was war ich f├╝r ein Thor!

Ach, pfeif doch auf den Modetick -
Ja, ich werd helfen: D a s ist schick!
Denn will ich selbst kein Arschloch sein,
Lass ich die Meinen nicht allein.
__________________
"Confront your enemies,
avoid them when you can.
A gentleman will walk, but never run."


Version vom 24. 06. 2010 20:26

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Nur bin halt i c h nicht zu gebor'n...


quote:
Erst jetzt die Ignoranz ich seh.

quote:
Denn will ich nicht ein Tier nur sein,


Diese drei Zeilen finde ich verbesserungsw├╝rdig, weil die Wortstellung jeweils ungl├╝cklich ist.

lG

Herbert
__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Aurora
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2010

Werke: 34
Kommentare: 75
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aurora eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kommt hin, was du gesagt hast. Mir hat es auch hier und da noch nicht ganz gefallen - in diesem Sinne: Merci!
__________________
"Confront your enemies,
avoid them when you can.
A gentleman will walk, but never run."

Bearbeiten/Löschen    


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Aurora, engagierte Gedichte finde ich gut,obwohl
diese heutzutage auch nicht mehr in Mode sind.Im Gro├čen und Ganzen finde ich dieses Gedicht schon gelungen, dennoch, es l├Ą├čt sich immer etwas verschlimmbessern
Elisionen sind nicht immer n├Âtig so zum Beispiel in der ersten Strophe:

1. Strophe

Und wieder hab ich nichts gesehen;
Lass Omas mit den Taschen stehen,
Helf Mama nicht mit dem Gedeck -
Es lebt sich leichter, sieht man weg!


In der zweiten Strophe behauptest Du, ein Kranker braucht keine Hilfe.Er braucht nat├╝rlich welche, daher solltest
Du vielleicht betonen, dass er Deine nicht braucht/kriegt:

2. Strophe

Der Kranke bringt sich selbst ins Grab.
Dem meine Hilfe? Ich sag n e i n!
Und sollte er zu retten sein,
So holt ihn schon ein Blaulicht ab.


Die 4. Strophe k├Ânnte man auch ein wenig ├Ąndern

4. Strophe

Nur, heute hab ich schon was vor...
Als pl├Âtzlich mir die Haxe bricht,
Such ich nach Hilfe, find sie nicht!
Mein Gott, was war ich f├╝r ein Thor!

(schreibt man Thor nich ohne h?)

In der letzten Strophe scheint mir ein Gedankenfehler zu sein.
Du schreibst "Lass ich die Meinen nicht allein".
Das ist f├╝r mich eine Beschr├Ąnkung auf Personen die Dir wichtig sind, sprich einem "nicht Deinen" m├Âchtest Du keine Hilfe angedeihen lassen? Sollte man nicht jedem behilflich sein, der Hilfe braucht?
Auch diese Strophe lie├če sich ein wenig ├Ąndern.

5. Strophe

Jetzt pfeif ich auf den Modetick -
Ja!ich will helfen, find das schick!
Denn m├Âcht ich selbst kein Arschloch sein,
Lass ich den N├Ąchsten nicht allein.



mit lieben Gr├╝├čen, Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!