Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
68 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
JAHRESZEITEN
Eingestellt am 22. 08. 2009 22:55


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
revilo
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6794
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Leck mich Sommer
mit Deiner getr├╝ffelten Liebe

Am Morgen danach
paaren sich nur
noch vorletzte Worte

Unsere Geschichten
haben schlechten Atem

Auszeit
Ein freiwilliger Fr├╝hling

Version vom 22. 08. 2009 22:55

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1953
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo revilo!

Ein sehr trotziges und ungew├Âhnliches Sommergedicht, weil er doch bei den Dichtern meistens in den h├Âchsten Worten gelobt wird.

Ein herrliches Bild:

quote:
getr├╝ffelten Liebe

Die Strophen zwei und drei sind einfach nur gut. Das Paaren der vorletzten Worte und der schlechte Atem der Geschichten - einfach nur genial.

Und wenn einem ein Sommer soviel Unbill beschert, dann braucht man einfach eine Auszeit und fl├╝chtet in einen freiwilligen Fr├╝hling. So verstehe ich das Gedicht.

Einziger kleiner Kritikpunkt ist vielleicht die letzte Strophe. Hier ist m.E. die Trotzigkeit einer Kryptik geschuldet, die mich dann doch etwas aus dem Lesefluss wirft.

Trotzdem eines der besten Gedichte, die ich hier seit l├Ąngerem gelesen habe!

Liebe Gr├╝├če
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


revilo
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6794
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Franke, ein Lob aus einem so profunden Munde wie dem Deinigen tut doppelt gut.Das Gedicht ist eine Zusammensetzung fragmentarischer Gedanken. Zu mehr hat es in diesem Sommer nicht gereicht, weil meine berufliche Belastung derzeit ziemlich hoch ist und die Familie ja auch noch da ist. Mit der letzten Strophe bin ich genauso wie Du nicht zufrieden. Aber ich musste das Ding jetzt in den Gedankenorbit schie├čen. Es handelt sich daher um einen Entwurf oder eine Arbeitshypothese. F├╝r Kritik und Verbesserungsvorschl├Ąge bin ich daher dankbar. Ich freue mich ungemein ├╝ber Deine Wertung " trotzig ". Der Sommer kann auch wie eine verdorbene Liebesnacht sein. Meine " getr├╝ffelte Liebe " schwirrt schon lange in mir herum; ich fand bisher nur nicht den passenden Kontext. LG revilo

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Revilo,
ich stimme durchaus zu, dass dir hier ein guter Text gelungen ist, aber auch darin, dass da noch eine Menge dran zu arbeiten ist.

Los geht es gleich bei dem wundersch├Ânen Bild von der "getr├╝ffelten Liebe" aber wie soll man sich das vorstellen "leck mich ... mit Liebe" also das passt doch irgendwie nicht, da geh├Ârt f├╝r mich eine Zunge dazu.
Vorschlag: "Leck mich Sommer / mit deiner tr├╝ffels├╝├čen Zunge."

Weiter gehts mit dem Morgen dannach, leider ein sehr oft bem├╝htes Thema. Ich w├╝rde es stark eink├╝rzen.
Vorschlag: Am Morgen paaren sich / (unsere) vorletzte(n) Worte

Der n├Ąchste Teil ist genial bis vielleicht auf das "unsere", da w├Ąre ein Bezug auf die Zeilen vorher mit "die Geschichten" gef├Ąlliger.

Der Schluss f├Ąllt dagegen ab wie eine Schlucht ins Irgendwo.
Also etweder gnadenlos streichen (was wegen des Titels schlecht geht) oder aufpeppen.
Vorschlag: Ich w├╝nsch mir den Fr├╝hling zur├╝ck / mit seinem s├╝├čen Summen oder etwas in der Art.

Weiter noch viel Spa├č mit diesem "Goldst├╝ckchen."
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


revilo
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6794
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Perry, ich danke f├╝r Deine konstruktiven Anmerkungen.
Mir gef├Ąllt das Ende ebenso wenig wie Dir, das Ding musste einfach raus, mir ist nix besseres eingefallen. Ich werde in Klausur gehen und ein wenig basteln. LG revilo

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

vielleicht etwas in der Art f├╝r den Schluss?

ist aus Zeit ist
ein (frei)williger Fr├╝hling


cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


16 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!