Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92263
Momentan online:
436 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Jahreswechsel
Eingestellt am 28. 12. 2005 23:44


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LADYHELLENA
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 90
Kommentare: 220
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LADYHELLENA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Jahreswechsel

            

Altes Jahr -
aus deinem zahnlosen Mund
riecht es schal
nach Vergänglichkeit -
bald bist du dahin.

Neues Jahr -
in deinem geöffneten Schlund
wird meine Zeit verschwinden.
Unmerklich, unwiederbringlich,
wirst du sie verschlingen.


ladyhellena

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ladyhellena,

Zeit wird mehr oder weniger intensiv erlebt, sie kann wie im Flug vergehen oder sich ins Unendliche dehnen.
Die Messung von Zeit mit Hilfe eines Kalenders oder einer Uhr ist eine Hilfskonstruktion, die ohne Zweifel der menschlichen Verständigung dient, aber ansonsten eine künstliche Gleichmacherei beinhaltet, die nur in unseren Köpfen existiert - meiner Ansicht nach.

Gruß, NDK

Bearbeiten/Löschen    


LADYHELLENA
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 90
Kommentare: 220
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LADYHELLENA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Jahreswechsel

            

Hallo NewDawnK!
Zu "besonderen Anlässen" w.zB. Jahreswechsel
denke ich mehr als sonst daran, wie schnell die
Zeit meines Lebens dahingeht.Dass ich wieder ein
"Kalenderjahr" älter bin und das nächste Jahr
ebenso unmerklich verrinnen wird.
Danke für deinen Kommentar
und....

...einen guten Rutsch,
ladyhellena

Bearbeiten/Löschen    


Loki
Analphabet
Registriert: Dec 2005

Werke: 3
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
die Zeit.... die Zeit...

Im Einsteinjahr über die Zeit zu schreiben ist ein hoher Anspruch.
Trotzdem liebe Lady Helena ist es dir gut gelungen, - wie ich meine..


Du schreibst sehr schön über Vergänglichkeit über die "Schalheit" derjenigen Ereignisse, die man festhalten wollte...
Auch die Zukunft gehört uns nicht - wie die Vergangenheit wird auch die Zukunft einmal Gegenwart und dann im Vergessen verschlungen.

Unabhängig von allen Schwierigkeiten, die Zeit zu messen, zu bemessen oder auch nur mechanisch das Fortschreiten zu registrieren. ...
Du hast es lyrisch beschrieben; - und dir ist es gut gelungen.

Aber experimentell ist es - so meine ich, nicht.

Liebe Grüsse Hans



__________________
Ich brauch keine Signatur!!!

Bearbeiten/Löschen    


LADYHELLENA
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 90
Kommentare: 220
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LADYHELLENA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Jahreswechsel


Hallo, Loki!

Solltest mich sehen! mit "stolzgeschwellter " Brust
habe ich deinen Kommentar gelesen.
Freu mich darüber so sehr!!
Das Thema "Zeit" bzw. "Lebenszeit" hat mich nicht
mehr losgelassen und dass mein Gedicht dir gefällt...!! Danke!

einen guten Rutsch!
liebe Grüße
ladyhellena

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!