Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
306 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Japan (Haiku)
Eingestellt am 10. 07. 2005 14:09


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Tezetto
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tezetto eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

schweiss klebt am k├Ârper
welt in fl├╝ssiger w├Ąrme
z├Ąh fliessender tag
__________________
┬ę by Torsten Sammet 1981-2017

"Eine strenge und unumst├Â├čliche Regel, was man lesen sollte und was nicht, ist albern. Man sollte alles lesen. Mehr als die H├Ąlfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten." Oscar Wilde

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NJKahlen
Guest
Registriert: Not Yet

hallo!
der titel h├Ątte auch sudan, deutschland oder usa hei├čen k├Ânnen. der spezielle bezug zu japan fehlt mir hier g├Ąnzlich. dar├╝ber hinaus ist mir dieser haiku nicht pr├Ągnant genug.(ist aber ja nur meine meinung)
lieben gru├č: Niko, der nichts von megaposterei h├Ąlt ;-)

Bearbeiten/Löschen    


Tezetto
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tezetto eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tja, es mag daran liegen, das ich das Haiku in Japan geschrieben habe und es damals meine erste Begegnung mit dieser Form von Lyrik ist.

Ist vielleicht so eine Art Tagebuch-Haiku. F├╝r mich beschreibt es n├Ąmlich das spezielle Gef├╝hl in diesen Sekunden sehr gut.

LG
Torsten
__________________
┬ę by Torsten Sammet 1981-2017

"Eine strenge und unumst├Â├čliche Regel, was man lesen sollte und was nicht, ist albern. Man sollte alles lesen. Mehr als die H├Ąlfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten." Oscar Wilde

Bearbeiten/Löschen    


NJKahlen
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Tja, es mag daran liegen, das ich das Haiku in Japan geschrieben habe und es damals meine erste Begegnung mit dieser Form von Lyrik ist.
das versteh ich ja. aber stell dir vor, ich w├╝rde ein liebesgedicht schreiben mit dem titel "skatturnier", weil es mir auf einem skatturnier einfiel. vielleicht macht es f├╝r mich als autor sinn, weil ich dann eine zeitliche zuordnung habe. f├╝r den leser jedoch ist es verwirrend bis ├Ąrgerlich. wenn sich mir ein haiku mit dem titel "japan" auftut, dann denke ich nat├╝rlich an japans kultur, die sehr faszinierend ist. an nippon, hokkaido. an erdbeben vielleicht oder sushi. aber nicht an das, was du in deinem text verfasst. denn das trifft auf jeden MENSCHEN in jedem land zu. mit einem LAND hat dein gedicht nichts zu tun.

lieben gru├č: Niko

Bearbeiten/Löschen    


Tezetto
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tezetto eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Skatturnier

Hallo Niko,

find ich absolut nicht verwirrend, denn die Thematik, unter der es eingestellt ist, ist Japan, nicht der Titel des Haiku, und schwupp, schon verbinde ich das Dargestellte mit Japan.

Ich mag jetzt kleinlich erscheinen, aber so viel ich weiss haben Haiku keine Titel und wie Du wahrscheinlich bemerkt hast, habe ich noch ein zweites Haiku unter der ├╝bergeordneten Thematik "Japan" eingestellt. Gut, vielleicht h├Ątte ich die Thematik anders benennen sollen, wollte es aber so knapp wie m├Âglich halten. Alle eingestellten Haiku sind ├╝brigens in Japan entstanden, vielleicht h├Ątte ich sie konsequenterweise alle unter dieses Thema stellen sollen, da hast Du schon recht.

Und ein Liebesgedicht, das den Titel Skatturnier tr├Ągt, kann ich absolut tolerieren, selbst wenn der eigentliche Text niemals Karten, Re oder Contra oder ein einen anderen Begriff aus der Skatwelt enth├Ąlt. F├╝r mich ist der Titel eines Textes ganz eng mit einer Situation verkn├╝pft, in der etwas entstanden ist, wie der Text selber bei dem Leser r├╝ber kommt, m├Âchte ich damit nicht initiieren. Ich denke schon, das es nicht nur eine zeitliche, sondern bestimmt auch eine emotionale Verbindung geben w├╝rde, wenn mir auf einem Skatturnier ein Liebesgedicht einfallen w├╝rde, und sp├Ątestens dann ist auch ein entsprechender Titel gerechtfertigt.

Nichts f├╝r ungut
Gruss
Torsten


__________________
┬ę by Torsten Sammet 1981-2017

"Eine strenge und unumst├Â├čliche Regel, was man lesen sollte und was nicht, ist albern. Man sollte alles lesen. Mehr als die H├Ąlfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten." Oscar Wilde

Bearbeiten/Löschen    


ganji
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2005

Werke: 56
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ganji eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

wie mir bekannt ist, hat ein haiku keine ├╝berschrieft..

aber zum haiku selbst.. ist leicht verwirrend..

liest sich f├╝r mich wie ein gef├╝hlserlebnis an einem hei├čen tag ....also w├╝rde ich es wohl auch mehr unter senryu einstellen.
denke ich mal
gr├╝├če
ganji

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!