Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
418 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Jeannie
Eingestellt am 05. 05. 2003 07:34


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Jeannie

Meine erste gro├če, unsterbliche Liebe.
Ich erst dreizehn, sie schon ├╝ber zwanzig.
Jedesmal, wenn ich sie sah, flog
mein Herz, meine ganze Sehnsucht ihr zu.

Jede Woche kam sie.
Zu mir ins Haus, zu mir!
Jede Woche einmal, abends, p├╝nktlich,
immer zur gleichen Zeit.

Blond, langhaarig, blau├Ąugig,
schlank, nabelfrei. Und Busen!
Sexy, verzaubernd zaubernd,
mit ├╝berkreuzten Armen, kling!

Abenteuer! Wir beide, rund um die Welt.
Wir beide! Ich, fast allein mit ihr!
Ihr L├Ącheln, ihre Stimme, jede Bewegung,
schon in der Freude davor - nur f├╝r mich.

Alles hatte sie, alles!
Eine richtige Frau,
die Frau meiner Tr├Ąume,
allein f├╝r mich.

Nur etwas glatt war sie,
und kalt.
Hinter Glas, im
Vorabend-Programm.


4.5.2003
__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


silverbird
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 35
Kommentare: 251
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um silverbird eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

bezaubernde Jeannie hiess sie. Erinnere mich auch noch daran. Du mit 13, richtig verliebt in das blonde Wesen?....
Und zaubern konnte sie, was das Zeug hielt. Ich find's k├Âstlich. Und dein Werk gelungen.
LG silverbird
__________________
es gibt immer Lichter in der Nacht, auch wenn die Augen sie erfinden m├╝ssen.
John Steinbeck

Bearbeiten/Löschen    


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, liebe silverbird.

Viele scheinen sich wohl nicht daran zu erinnern. Eine tolle Zauberin war das. Es hat mich damals nur ein bisschen gest├Ârt, dass sie einen Freund hatte, der etwa ihr Alter hatte. Gemein war das. Oder?

Liebe Gr├╝sse
__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

ich danke dem anonymen "unterdurschnittlich"-Bewerter daf├╝r, da├č er/sie sich offenbar (??) mit meiner Beschreibung der Liebe eines Dreizehnj├Ąhrigen auseinander gesetzt hat. Mir h├Ątte es geholfen, wenn ich erfahren h├Ątte, was (!!) denn an meinem Text "unterdurchschnittlich" war. Inhalt, Grammatik, Wortwahl, Aufteilung?

Oder hat er/sie den Inhalt einfach nicht verstanden, den Bezug zu einer Fernsehsendung der Sechziger und Siebziger des letzten Jahrtausends?

Gr├╝sse
__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Flaschengeist

Hi, dear george!

Mich kannst Du ja nicht gemeint haben mit dem anonymen Bewerter, weil ich nie bewerte. Ich sage lieber, was ich denke, anstatt einer Zahl Macht zu verleihen!

Also Jeannie finde ich ganz s├╝ss! Wenn ich denke, dass Du Dich damals als Dreizehnj├Ąhriger in diese Frau "verguckt" hast, dann zeigt es doch wieder einmal, wie bevorzugt Blondinen sind ... Wie bevorzugt grossbusige Frauen sind ... Wie wichtig Schminken ist ... Grazile Bewegungen tun ihren Rest dazu. Dann standest Du auf einmal als junger Mann vor der grossen Wahl der Qual - und? Wie wichtig waren diese Vorzeigereize noch? Andere Dinge gewinnen langsam die Oberhand, obwohl die ├Ąusseren Lockstoffe erhalten bleiben ... An Erfahrungen gereift stehst Du in der Lebensmitte - und? Was ist heute wichtig? Nochmals andere Dinge ... Man ├Ąndert sich, die Zeit ├Ąndert sich - man ├Ąndert sich mit der Zeit ... Lebensanschauungen k├Ânnen sich ├Ąndern, F├╝hlen und Denken, der Charakter eines Menschen ├Ąndert sich nicht.

Vielleicht ├Ąndert sich die Bewertung Deines Gedichtes noch, indem jemand Dir die Bestnote draufsetzt und Dich aus der "Patsche" l├╝pft!

W├╝nsche Dir einen Freutag!
Schakim

__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
geliebte Jeany

war das nicht die, mit dem Augenzwinkern, bei der einfach alles gelang? Warum gelingt mir das nicht?
Du bekommst von mir die h├Âchste Punktzahl, nicht nur aus Mitleid.

(wei├č schon - Blondine)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!