Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
253 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Jehova 9
Eingestellt am 07. 06. 2004 22:15


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Wilhelm Riedel
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 73
Kommentare: 172
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Er schloss einen Bund
mit den Menschen
und allem Getier

und stellte den Bogen
als vers├Âhnendes Zeichen
├╝ber die Welt.

Nie mehr
sollen Fluten
das Land zerst├Âren!

Dennoch werden immer wieder
St├Ądte ├╝berschwemmt
und Menschen ertr├Ąnkt,

so dass ich zweifle,
ob Sein Wort verl├Ąsslich sei
f├╝r ewige Zeiten.
__________________
Wilhelm Riedel

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


hazweio
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Wilhelm!


....Dennoch werden immer wieder
St├Ądte ├╝berschwemmt
und Menschen ertr├Ąnkt,

so dass ich zweifle,
ob Sein Wort verl├Ąsslich sei
f├╝r ewige Zeiten.....

Ich glaube, wir sollten uns fragen, ob diese Katastrophen nicht das Resultat unseres eigenen Wirkens sind.
Es ist immer leicht, jemand anderen zu suchen und zu finden, dem wir die Verantwortung abtreten k├Ânnen.
Wir haben unseren eigenen Willen - bedenke das bei deinen ├ťberlegungen.
H├Ątten wir ihn nicht - w├Ąren wir nur Marionetten in einem dubiosen G├Âtterspiel.

glg Lothar

Bearbeiten/Löschen    


Wilhelm Riedel
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 73
Kommentare: 172
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Lothar,
dein Gedanke ist eine Konsequenz aus meinem Gedicht. Wenn Gott unzuverl├Ąssig ist, dann m├╝ssen wir die Ordnung der Welt selbst in die Hand nehmen.
Allerdings entstehen dabei Schwierigkeiten. Sicher kann man feststellen, dass ├ťberschwemmungen durch das Verhalten der Menschen verursacht werden. Ung├╝nstige Bebauung, Klimaver├Ąnderungen f├╝hren die Katastrophe herbei.
Aber was hilft diese Erkenntnis dem, der ertrinkt?

Gr├╝├če von Wilhelm.
__________________
Wilhelm Riedel

Bearbeiten/Löschen    


hazweio
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Wilhelm!
Falsche Antwort "Null Punkte" smile

Daraus k├Ânnte man schon eine Podiumsdiskusison mit wirklich Intzeressierten f├╝hren.

Wilhelm wie w├Ąre es wenn wir, erst einmal die Urscache bei uns selbst suchen. Wenn Gott selbst f├╝r all das verantwortlich w├Ąre, wozu m├╝ssten wir uns dann Gedanken machen -provokant gefragt- es w├Ąre nutzlos. Warum?
Unser Weg w├Ąre festgelegt. Jeder Gedanke, alles Handeln.
Und wir w├╝rden wirklich als Schafiguren fungieren.

Ich bin schon neugierig auf deine Antwort und die Fortsetzung deiner Johova-Reihe.

W├╝nsche dir einen guten Abend
glg Lothar

Bearbeiten/Löschen    


Wilhelm Riedel
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 73
Kommentare: 172
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Lieber Lothar,
das habe ich doch auch gesagt: Wenn sich Gott als nicht verl├Ąsslich erweist, m├╝ssen wir die Verantwortung f├╝r das, was geschieht, selbst ├╝bernehmen.
Meine Einschr├Ąnkung ist nur, dass dies am Ende nichts nutzt. Wer mit Lungekrebs im Krankenhaus liegt, verschafft sich keine Erleichterung, wenn er wei├č, dass er die Krankheit mit seinem Rauchen selbst verursacht hat.

Liebe Gr├╝├če,
Wilhelm Riedel.
__________________
Wilhelm Riedel

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!