Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
277 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Jetzt ist Zeit
Eingestellt am 20. 04. 2003 19:58


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Jetzt ist Zeit
Haget 4/03

Ich habe dr├╝ber nachgedacht,
wie sich die Zeit verh├Ąlt;
sie geht durch warm und kalt,
durch Tag und Nacht,
ohnÔÇÖ dass sie ruht, mal inneh├Ąlt.

Nie k├Ânnen wir im Gestern sein
und niemals ist das Morgen;
wir kommen hin
ÔÇô doch holen es nie ein;
stets ist heute ÔÇô dies wird die Zeit besorgen.

Den Augenblick genie├čen?
Wir sind doch immer grad im Jetzt,
bereit, das Morgen,
die Zukunft zu gr├╝├čen -
bis uns die Zeit ein Ende setzt.


__________________
Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Auf den Punkt gebracht

Hallo Hans-Georg,
wer h├Ątte nicht schon dr├╝ber nachgedacht?
Aber ich kenne keinen, der das so sch├Ân auf den Punkt gebracht hat!

Wahrscheinlich ist es unser Problem, da├č wir immer im Jetzt sind. Nun, wir m├╝ssen damit leben...

Ich pers├Ânlich h├Ątte, wenn mir so ein zeitphilosophisches Gedicht eingefallen w├Ąre (f├Ąllt mir aber nicht) die letzte Zeile so geschrieben:
...bis uns die Zeit ein Ende setzt.

An die religi├Âse Ewigkeit mag ich als Menschlein einfach nicht so recht glauben. Und ich denke, manch einer kann doch froh sein, wenn er endlich SEINE Ruhe hat. Ich z├Ąhle mich da dazu.

Sch├Ânen Ostermontag und weiterhin gute EInf├Ąlle!

LG
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Haget,

mir gef├Ąllt Dein Text. Vor allem, wenn man sich klar macht, da├č man sich die Zeit jetzt (!) nehmen mu├č.

Ein paar ├änderungsvorschl├Ąge.

1. Strophe, f├╝nfte Zeile, "da├č" sollt' es wohl hei├čen.
2. Strophe: Das "es" k├Ânntest Du ausschreiben. Es st├Ârt nicht im Rhythmus...
3. Strophe: Wir sind doch immer "grad" im Jetzt (mir fehlt eine Silbe)..
"und" die Zukunft zu genie├čen.

Den Vorschlag von B. Wahr f├╝r die letzte Zeile find' ich gut. Oder umschreiben, die "Ewigkeit" holpert ein wenig..
[Kann Ewigkeit holpern?]

Es ist Dein Text...

Herzliche Gr├╝sse unbekannterweise.
__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke B.Wahr und George,
ich hielt das Gedicht f├╝r fertig - Eure Vorschl├Ąge/Hinweise machen es "fertiger". Habe alle aufgegriffen - au├čer "Morgen UND Zukunft", weil das Morgen ja Teil der Zukunft ist.
Eure Antworten verdienen und erhalten gute Bewertung.
__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Vorschl├Ąge

Hallo Haget,
d├╝rfte ziemlich ungew├Âhnlich sein, das ich etwas zu monieren habe bei dir. Mir gef├Ąllt nicht: ...stets ist heute
Vorschlag stets ist das jetzt, das liest sich f├╝r mich nat├╝rlicher, fl├╝ssiger.
Das zweite bezieht sich auf......die Zukunft gr├╝├čen
das h├Ârt sich so hart an
k├Ânnte es nicht hei├čen; die Zukunft zu begr├╝├čen?
Das kommt dabei heraus, wenn man Texte kritisch liest, so wie du das ja auch machst.
Gru├č Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Sanisibar,
ich bin stets offen f├╝r Vorschl├Ąge und freue mich, wenn andere meine Gedichte aufmerksam und kritisch lesen. Habe ja auch die bisherigen Vorschl├Ąge alle aufgegriffen - aus Einsicht und ├ťberzeugung.
Zum JETZT in Strophe 2 kann ich mich nicht entschlie├čen:
Es steht schon in Strophe 3 und "...jetzt - die Zukunft.." liest sich f├╝r mich holperig.
BEgr├╝├čen w├Ąre mir f├╝r diesen Vers zu lang.
__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Moin Haget,

Dein Gedicht zum Thema Zeit gef├Ąllt mir.
Da f├Ąllt mir wieder ein, wie kostbar doch die Zeit ist. Vergisst man oft.

Einen sch├Ânen Tag
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!