Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
355 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Essays, Rezensionen, Kolumnen
Josef Haslinger, Opernball
Eingestellt am 18. 04. 2001 13:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rainer Heiß
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 21
Kommentare: 78
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Josef Haslinger, Operball

Eine rechtsradikale Terrorgruppe bringt bei einem Anschlag auf den Wiener Opernball beinahe alle Anwesenden um. Ein Fernsehreporter muss am Monitor mit ansehen, wie sein Sohn, ein Kameramann, im Giftgas umkommt. Dieses Erlebnis versucht der Vater zu verarbeiten, indem er Überlebende, Augenzeugen und Angehörige interviewt. Diese Interviews, Tonbandaufzeichnungen, bilden, in loser aber sich in ihrer Intensität steigernder Kollage, den Roman "Opernball". Josef Haslinger zeichnet hier ein morbides Bild der heutigen Wiener Gesellschaft, geht dabei, indem er sie selbst zu Wort kommen lässt, allen Figuren auf den Grund, das absurde Motiv der Attentäter wird ebenso sicher analysiert wie die Sichtweise der (leicht debil beschriebenen) Gendarmerie, der Hinterbliebenen etc.
Somit bedient Haslingers Erfolg von 1998 mehrere Genres (und deren Liebhaber): Der "Opernball" ist sowohl ein spannender Kriminalroman als auch eine gelungene psychologische Studie von Tätern, Opfern und Zeugen und, durch detailgetreu recherchierte Schilderungen, ein Zeit- und Gesellschaftsroman, wie es ihn in dieser Qualität selten gibt.


__________________
die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vadian
Guest
Registriert: Not Yet

Ausserdem spielt er sehr schön mit Mitteln der Kolportage, fügt Versatzstücke ein, die zugleich Medienmechanismen wiederspiegeln. Formal einer der geglücktesten Romane, die ich kenne, und sehr, sehr spannend erzählt.

Vadi

Bearbeiten/Löschen    


Rainer Heiß
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 21
Kommentare: 78
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
auch auf die Gefahr hin...

dass ich jetzt gewaltgeil dastehe, aber am besten fand ich die Szene mit dem Finger...
ansonsten kann ich deiner Analyse nichts hinzufügen!
__________________
die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Essays, Rezensionen, Kolumnen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!