Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
312 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Jungfer in Schleiz (Limerick)
Eingestellt am 26. 03. 2001 14:21


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es gab eine Jungfer in Schleiz,
die bot den besonderen Reiz,
        dass stets ihre Busen
        hell leuchten beim Schmusen,
sie wurde ein Opfer des Neids.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
es reimt sich...

zumindest...
__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Ole
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2001

Werke: 31
Kommentare: 238
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ole eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ich mag Deine Limi`s

es gab einen J√ľngling in Bern
den hatten die Mädels recht gern
es wurd ihm zu viel
nahm ein Kloster als Ziel
nun trauern sie Nah und Fern

Gruß
Ole.
__________________
"...Wir sitzen mit unsern Gef√ľhlen
meistens zwischen zwei St√ľhlen --
und was bleibt, ist des Herzens Ironie..."

Bearbeiten/Löschen    


Ole
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2001

Werke: 31
Kommentare: 238
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ole eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

die Sanne wollt` auch gerne strahlen
mit den Reizen so unendlich prahlen
nahm Phosphor zur Hand
hat die Brust sich verbrannt
nun muß sie sich Neue wohl malen...

__________________
"...Wir sitzen mit unsern Gef√ľhlen
meistens zwischen zwei St√ľhlen --
und was bleibt, ist des Herzens Ironie..."

Bearbeiten/Löschen    


Ole
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2001

Werke: 31
Kommentare: 238
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ole eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
*blend*

da denkt sie, was mach ich nun bloß
kauft sich Piercing, und legt auch gleich los
wie sie nun blitzen
die Männer sitzen
im Dutzend auf ihrem Schoß

__________________
"...Wir sitzen mit unsern Gef√ľhlen
meistens zwischen zwei St√ľhlen --
und was bleibt, ist des Herzens Ironie..."

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!