Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
234 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Kaffeefahrt
Eingestellt am 06. 09. 2006 15:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Märchentante
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 63
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Märchentante eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kaffeefahrt

Lustig ist ne Kaffeefahrt
mit der Firma Engelhardt.
Morgens schon in aller FrĂĽhe,
läd der Bus ganz ohne Mühe
eine Gruppe Rentner ein,
Mitglieder vom Ortsverein.

Alle sind schon sehr gespannt,
denn das Ziel ist unbekannt.
Herr Kruse meinte ganz verschlafen,
ich glaub, es geht nach Bremerhaven.

Lisbeth Möller und Frau Reiter,
denken da schon sehr viel weiter
ob das mit den Geschenken stimmt,
ein Schaukelpferd fĂĽrs Enkelkind?

Das Wetter prima, Laune gut,
sie singen vom Tiroler Hut
und zwischendurch mal eben,
gilt es einen froh zu heben.

Zwei Stunden dauerte die Fahrt,
das war fĂĽr einige zu hart.
Nach vorn, zum Reiseleiter Wicki,
rufts laut, halt an, ich muss mal Pipi.

Mitten in der Walachai,
steht das Gasthaus Maledei.
Dort soll man fĂĽrstlich speisen,
sehr gut zu kleinen Preisen.

Das Essen muss man sagen,
lag allen schwer im Magen.
Gottlob gabs ja den Jägermeister,
den Helfer gegen Bauchklapeister.

Nun lässt der flotte Wicki
ganz ohne schickimicki,
in seinem feinen Frack,
die Katze aus dem Sack.

Verkaufen will er Waren,
die niemand sonst will haben.
Rheumadecken, Töpfe Pfannen,
Teller, Tassen, Kaffeekannen,
alles unnĂĽtz, ĂĽberteuert,
er denkt wohl, die sind bescheuert.

Nicht mit uns, ruft Rentner Schult,
jetzt reiĂźt uns aber die Geduld,
genau, bekräftigt seine Frau,
dies hier ist ne miese Schau.

Kauft ihr nicht in Scharen
meine super-tollen Waren,
kriegt ihr die Geschenke nicht,
brüllte jetzt der Bösewicht.

Rebellisch werden auch die andern:
Mensch, versuch es doch in Flandern!
Wir wollen auf der Stelle
nach Hause auf die Schnelle.

Kummervoll mit roten Ohren,
steht Wicki vor den Senioren,
das ist ihm noch nie passiert,
ob er jetzt den Job verliert?

Die fidele Rentnerschar
kommt gefährlich nah sogar,
also muss er sich wohl fĂĽgen
seinen Chef mit List belĂĽgen.

Als er die Leut` zu halber Nacht
endlich in ihr Dorf gebracht,
war´n alle wieder obenauf,
und machten auch noch einen drauf.

Denn das Wirtshaus in dem Orte
hat noch offen seine Pforte,
eine Runde noch, Herr Wirt,
riefen sie sogar zu Viert,
erzählten dann dem kleinen Dicken,
von den KaffeefahrtentĂĽcken.

Märchentante





Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!