Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
288 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Kafka
Eingestellt am 12. 12. 2007 23:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
neo
Festzeitungsschreiber
Registriert: Sep 2007

Werke: 26
Kommentare: 66
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um neo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kafka

wie schlachtmesser,
die widerhaken meines eigenen
jÀmmerlichen verstandes,
selbst geschmiedet im
dreckigen kerker der irrgÀnge .
die eigenen hÀnde,
ergötzend am eigenen blut ,
schlachten mich zwischen den
niederschmetternden echos
meiner schreie

meine seele , ein bastard der hure,
die sich leben nennt.

__________________
"It's better to burn out then to fade away"
Kurt Cobain

Version vom 12. 12. 2007 23:59

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haki
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo neo,

zunÀchst einmal wird es dich sicherlich freuen, dass hier ein anonymer Werter deine ersten guten Punkte vergeben hat.
Ich hoffe, das fördert deine Motivation nach den eher niederschmetternden Reaktionen auf deine vorherigen Werke.
Zum Gedicht:

Es gefÀllt mir durchaus, dein kleiner Text.

Ein paar Anmerkungen habe ich aber dann doch:

Ich finde das "jÀmmerlich" in Vers 3 kann gesrichen werden. Es zerstört m.E. ein wenig vom Rhythmus deines Gedichtes. Der Inhalt des Adjektivs wird ohnehin durch die Grundstimmung des Textes und durch die "Widerhaken" transportiert. Lass da dem Leser ein wenig mehr Raum.

Außerdem hapert es in meinen Augen and er Stelle

"niedermetzelnd,
ergötzend am blut ,"

Denn: Dass sie niedermetzeln wird bereits durch "schlachten mich" ausgedrĂŒckt.
Desweiteren willst du ja mithilfe des "ergötzend" klar machen, dass es wie in Raserei und unersÀttlich geschieht.
Daher wĂŒrde ich "ergötzend am Blut" streichen und ein neues Adjektiv, das in die selbe Richtung geht hinter "schlachten mich" setzen.
Das fÀnde ich persönlich besser.

Das ist dann aber auch alles.
Man erkennt wahrlich dein BemĂŒhen, die VorschlĂ€ge seitens Prosa und nofrank(brutaler zu werden und mehr auf die kacke zu hauen....) umzusetzen und die Verbesserung ist deutlich erkennbar.

Nicht nur am Gedicht, sondern eben auch an dieser anonymen Wertung...

Liebe GrĂŒĂŸe,
Haki

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo neo,

Du bist also der Neue, dann herzlich willkommen!


(Deine ersten hier vorgestellten Gedichte erinnern mich in ihrer sperrigen Art tatsÀchlich an das "Anecken" von Neulingen in Gruppen; mit all den dynamischen Randerscheinungen :-)

Dieses Gedicht ist zweifelsohne das bemerkenswerteste. Der Titel ist ein LeserfÀnger - gewagt - und da sehe ich die SchwÀche: wehe, er hÀlt nicht, was er verspricht.

Meine persönliche Meinung dazu? Das Gedicht hÀngt mit diesem Titel noch zu 60% in der Luft. Das kann schnell kippen. Dennoch finde ich es ausgesprochen lesenswert!

Lieben Gruß

Elke


__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


neo
Festzeitungsschreiber
Registriert: Sep 2007

Werke: 26
Kommentare: 66
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um neo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Erstmla Danke fĂŒr die Bewertungen. Diese sind ja diesesmal deutlich besser ausgefallen als zuvor.

Also am Namen hapert es.Ich versuche zu erklÀren , warum ich es Kafka genannt habe.
Versucht man Kafkas Werke zu interpretieren, dann gibt es dafĂŒr sicherlich mehrere Möglichkeiten, die auch verschiedene Deutungen liefern. Und eine Deutung verschiedener Werke ist sicherlich die Unmöglichkeit des Erreichens seiner Hoffnungen oder gar mit dem Leben ĂŒberhaupt in Einklang zu kommen. (widerhaken meines verstandes, die eigenen hĂ€nde, selbtsgeschmiedet)
Dieses Thema durchzieht viele Fragmente und ErzÀhlungen.
Ich hab es natĂŒrlich etwas extrem dargestellt , doch liegt das wohl in meiner kĂŒnstlerischen Freiheit derer ich mir bewusst bin und die ich mir weiterhin nehmen werde. Trotzdem bin ich weiterhin sehr dankbar fĂŒr konstruktive Kritik.
__________________
"It's better to burn out then to fade away"
Kurt Cobain

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Versucht man Kafkas Werke zu interpretieren, dann gibt es dafĂŒr sicherlich mehrere Möglichkeiten, die auch verschiedene Deutungen liefern. Und eine Deutung verschiedener Werke ist sicherlich die Unmöglichkeit des Erreichens seiner Hoffnungen oder gar mit dem Leben ĂŒberhaupt in Einklang zu kommen. (widerhaken meines verstandes, die eigenen hĂ€nde, selbtsgeschmiedet)
Gut, aber das erklĂ€rt den Titel nicht, denn anstatt "Kafka" hĂ€tte man mehrere andere Lyriker anfĂŒhren können, welche die gleichen Kriterien erfĂŒllen. Ausser bei bestimmten japanischen Gedichtformen ist der Titel in einem Gedicht eng mit dem restlichen Werk verknĂŒpft. Lese ich Kafka, so erwarte ich Zeilen, die es mir ermöglichen, zu diesem einen inneren Bezug herzustellen.
Gerade das ist hier nicht der Fall.
Mit dem Werk ansich kann ich weniger anfangen, da ich meine, das hier mit der "Direktheit" und "BrutalitĂ€t" ĂŒbertrieben wurde. Auch lĂ€sst mich so etwas fragend zurĂŒck, auch wenn es sich wichtig und schlĂŒssig anhört.
quote:
wie schlachtmesser,
die widerhaken
meines eigenen
jÀmmerlichen verstandes,
Seit wann haben Schlachtmesser Widerhaken? Sollte es eine Methaper sein, so verstehe ich sie nicht.
Noch eine Bemerkung. Komma und Punkt direkt hinter das Wort, dann ein Leerzeichen und das nÀchste Wort.

lg
Duisburger
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


neo
Festzeitungsschreiber
Registriert: Sep 2007

Werke: 26
Kommentare: 66
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um neo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

1.Ich sage nicht das schlachtmesser widerhaken besitzen , sondern dass die widerhaken meines eigenen verstandes wie schlachtmesser sind. ich denke , dass dies deutlich ist.

2. Sicherlich gibt es Autoren , die dieses Thema ebenfalls beschreieben , aber eben auch Kafka oder gerade Kafka,
und deswegen habe ich es auch so genannt

3.

quote:
Ausser bei bestimmten japanischen Gedichtformen ist der Titel in einem Gedicht eng mit dem restlichen Werk verknĂŒpft

Sagt das Gott? Nein also wirklich , ich habe mir die Freiheit genommen dieses Gedicht nach einem meiner Lieblingsautoren zu bennen

Trotzdem danke , und trotzdem bin ich weiterhin dankbar fĂŒr konstruktive Kritik. Den Namen werde ich aber nicht Ă€ndern


__________________
"It's better to burn out then to fade away"
Kurt Cobain

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!