Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
258 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Kann sein
Eingestellt am 01. 07. 2009 18:40


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1955
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


wichtig oder nicht
vielleicht sind W├Ąnde
nur ein Hologramm
vor uns gewesen
l├Ąngst gegangen und wir
Schatten die Menschen werfen
in ein grandioses Nichts


__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)


Version vom 01. 07. 2009 18:40

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

mein lieber @franke,

ein wirklich exzellenter ansatz!

leider verw├Ąsserst du ihn mir ein wenig mit dem etwas arg moralinsauren introitus. muss das wirklich sein?

das "grandiose nichts" dagegen ist wieder voll cool: schwarze literatur!

liebe gr├╝├če aus m├╝nchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1955
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Manfred!

Wenn meine Vision wirklich stimmt, dann ist ja das Nichts vielleicht auch nicht so erschreckend, wie wir immer denken, oder?
Danke f├╝r deinen Kommentar!

Liebe Gr├╝├če
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

unterstellt, antimaterie w├Ąr auch eine und ein schwarzes loch w├Ąr gar keins - der (wie schon gesagt, moralinsaure) aufruf am anfang deiner gedanken ist grauenvoll. denn knick lieber komplett und lass uns selber befinden, ob unsere spuren essenz h├Ątten oder nicht.

dichten sollst du, mein lieber franke! dichten! wer's kann, tut es. wer's nicht kann, moderiert es...*sigh*...

liebe gr├╝├če aus m├╝nchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Manfred,

wie immer eine sehr sch├Âne Idee (das ist es, was ich an dir sch├Ątze), die du allerdings noch ein wenig verdichten k├Ânntest, wenn du denn magst:

quote:
wir nehmen uns
viel zu wichtig
vielleicht sind W├Ąnde
nur ein Hologramm
l├Ąngst gegangene Schatten
die Menschen werfen

in ein grandioses Nichts


Herzliche Gr├╝├če
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

jetzt liest man, dass menschen w├Ąnde ins nichts werfen, oder dass sie von den w├Ąnden dorthin bef├Ârdert werden.

das ist bestimmt keine "verdichtung", die man m├Âgen muss.

tipp, lieber @franke: mach wirklich nur den aufruf am anfang weg. alles andere lass so gut, wie es ist.

liebe gr├╝├če au m├╝nchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

besser, viel besser!

tipp: lass die erste zeile trotzdem weg und mach stattdessen als ├╝berschrift "wichtig?"

und schon w├Ąr wirklich jeder direkte zeigefinger weg. nur noch zweifel pur: ein waschechtes, schwarzes lyrik-loch.

liebe gr├╝├če aus m├╝nchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!