Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92249
Momentan online:
435 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Keine Sorge
Eingestellt am 08. 10. 2004 18:11


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
morthan-Devil
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2003

Werke: 11
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um morthan-Devil eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Keine Sorge

Keine Sorge

In meiner Wohnung
liegt ein schwarzes Loch.
Mal ist es klein, doch manchmal
auch gro├č.
Kein Besucher sieht es je,
weil es unterm Teppich
schlummert.
Ja, es schlummert,
dort unten,
es wartet
geduldig.

Aber Hineinfallen, nein
werde ich nicht. Ich wei├č
wo es ist. Ich wei├č
wie es aussieht, wie es
sich entschlossen, bedrohlich
├Âffnen kann.
Und doch ohne
hinabzust├╝rzen k├Ânnte ich
am Rand
entlangstreifen, k├Ânnte
hineinsehen.
Mutig und selbstbewusst
und sicher.

Das tiefe Loch,
unendlich tief.
Was ist darin?
Wen kann ich sehen?
Ich schaue hinein
und dichter noch.
Das Schwarz
wird immer mehr.
So weit, das Loch,
um mich herum
und doch kann ich
nichts erkennen.

Zur├╝ck mein Herz,
zur├╝ck es will.
Allein bin ich.
Kein Zur├╝ck.
Bin verloren.
Einsam ohne Ausweg
setze ich mich
auf den kalten,
nassen Boden,
lege mich hin.
Eine Tr├Ąne ruft
Abschied bis ich
einschlafe,
schlafe,
schlummere,
f├╝r immer.
F├╝r immer
bleibe ich hier
und das
Sterben ist
mir eine Freude.
Ewig
sterbe ich
davon.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo morthan-Devil,
du steigst spannend ein
"In meiner Wohnung
liegt ein schwarzes Loch".
Das gefiel mir. Den Gedanken finde
ich interessant.
Im Laufe der einzelnen Strophen
l├Ąsst die Spannung nach und f├╝r meinen
Geschmack wiederholst du dich zu sehr.
Rechtschreibung:

quote:
Aber Hineinfallen, nein
werde ich nicht. Ich wei├č
wo es ist. Ich wei├č
wie es aussieht, wie es
Gru├č,
Denschie

Bearbeiten/Löschen    


morthan-Devil
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2003

Werke: 11
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um morthan-Devil eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Denschie!

Es freut mich, dass aufgefallen ist, wie die Spannung immer mehr nachl├Ąsst.Dies ist beabsichtigt, denn die Spannung regt alle Sinne an. Das Spannungsgef├Ąlle dagegen soll die Gef├╝hlslage des lyrischen Ichs untermalen. Es vergisst die Gefahr und merkt noch nicht einmal seinen eigenen Absturz, verliert im Nachhinein seine gesamte Hoffnung.
(offenes Ende)


Gru├č Morthan-Devil
__________________
Zieh' nicht zu schnell falsche Schl├╝sse
In dem Finden liegt der Schl├╝ssel

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

Ah! Ok, dann ist es keine technische,
sondern eine inhaltliche Sache.
Das ├Ąndert nichts daran, dass der Teil nicht
so ganz meinen Geschmack trifft, aber da wird es
bestimmt noch andere Geschm├Ącker geben.
Das Problem ist bei solchen Dingen wie
"nachlassender Spannung" auf Seiten
des lyrischen Ichs, dass sie auf mich
als Leserin dann eben auch weniger spannend wirken,
und das Gedicht an sich mich nicht mehr so sehr
fesselt. Danke f├╝r deine Interpretation.
Dir noch einen sch├Ânen Abend w├╝nscht
Denschie

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

eine nette idee - das mit dem schwarzen loch unter dem
teppich. h├Ąttest mehr draus machen k├Ânnen nach meinem
geschmack. dein gedicht verliert die f├╝hrung vor lauter
verzweiflung, verliert seine originalit├Ąt.
aber die idee ist wirklich gut.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Lotte Werther
Guest
Registriert: Not Yet

Es freut mich, dass aufgefallen ist, wie die Spannung immer mehr nachl├Ąsst.Dies ist beabsichtigt, denn die Spannung regt alle Sinne an. Das Spannungsgef├Ąlle dagegen soll die Gef├╝hlslage des lyrischen Ichs untermalen.

Ein genialer Satz zu einem Gedicht, das eigentlich ein Spermium ist. Ein dicker Kopf aus zwei Zeilen In meiner Wohnung liegt ein schwarzes Loch. und ein langer d├╝nner Schwanz aus Banalit├Ąten.

Nat├╝rlich so gewollt von dir.Und ich als schlauer Leser habe gleich erkannt, dass das Nachlassen der Spannung Methode ist und war sofort wieder hellwach. Mal sehn, ob er es schafft, mich einzuschl├Ąfern - sagte ich mir und las weiter.

Als ich g├Ąhnend wieder erwachte, zollte ich dir den geb├╝hrenden Respekt.

Keine Sorge, es funktioniert.

Lotte Werther

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

Nimm's nicht schwer, morthan-Devil!
Konstruktive Kritik ist nicht jederfraus
Sache.
Denschie

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!