Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
69 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Keine Zeit
Eingestellt am 07. 01. 2004 15:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
poppins
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: May 2003

Werke: 12
Kommentare: 195
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um poppins eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Keine Zeit
tut mir leid

Muss erst noch

die Oper komponieren
die Leiche sezieren
den Braten einfrieren
meine Beine epilieren
zehn Kilo verlieren
ein Epos konstruieren
den Bizeps trainieren
mit drei Keulen jonglieren
die Torte verzieren
Omas Wohnung tapezieren
Übers Leben sinnieren

Und natürlich als Erstes

Meine Termine sortieren

__________________
Verschiebe nicht auf morgen, was auch bis übermorgen Zeit hat.
(Mark Twain)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liste

Liebe poppins,

nachdem ich mir Dein Profil einverleibt habe, klingt Deine Aufzählung für mich sehr einleuchtend. An hohen Zielen scheint es Dir nicht zu fehlen. Du musst Dich unbedingt mal mit george austauschen, der wird Dir eine ebenso lange Liste mit recht ähnlichen Themen vorlegen.
Die Zusammenstellung Deiner geplanten Objekte finde ich sehr amüsant und auch glaubwürdig.
Noch vor Jahren hatte ich selbst auch immer das Gefühl, drei Leben zu leben, und davon abzulassen hat mich ein Jahr tapferes Üben gekostet. Aber jetzt bin ich damit zufrieden, nur noch ein Leben zu Leben, wobei der Schwerpunkt sich aufs Sinnieren und verdichtet Konzentrieren verlagert hat, aber die häuslichen Dinge sind mir natürlich auch geblieben.

Mit dem Sortieren zuerst anzufangen ist schon mal eine gute Idee. Viel Spaß bei all Deinen Unternehmungen!

Liebe Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich versuche jetzt mal den Einblick in Dein Leben:

Keine Zeit
tut mir leid

Muss erst noch

die Oper komponieren
(aha, musikalisch, sehr schön)
die Leiche sezieren
(nun ja, wahrscheinlich die im Keller)
den Braten einfrieren
(handelt es sich hier um das Ding da aus dem Keller uääähh?)
meine Beine epilieren
(ist heut so üblich)
zehn Kilo verlieren
(hoffentlich nicht durchs epilieren)
ein Epos konstruieren
(sehr anspruchsvoll)
den Bizeps trainieren
(jetzt werde ich doch nachdenklich)
mit drei Keulen jonglieren
(da denke ich sofort an Gänsebraten - lecker)
die Torte verzieren
(Du hast Geburtstag demnächst ?)
Omas Wohnung tapezieren
(sind denn schon 30 Jahre um?)
Übers Leben sinnieren
(zu anstrengend)

Und natürlich als Erstes

Meine Termine sortieren
(Das mach ich jetzt für Dich:

1. Omas Wohnung tapezieren

Der Rest kann warten.

War interessant und aufschlußreich. Übrigens ein sehr schönes Gedicht.

Herr Müller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


poppins
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: May 2003

Werke: 12
Kommentare: 195
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um poppins eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera-Lena, hallo Herr Müller -

freut mich, dass die kleine Liste euch amüsiert hat. Danke für die Anregungen - (damit meine ich natürlich die Sortierhilfe von Herrn Müller, was denn sonst)

Hihi, die Sache mit der Leiche und dem Braten steht nett beieinander ... - da gibt's ein wundervoll besinnliches Adventsgedicht von Loriot ... aber ich schweife vom Thema ab.

Was ich mich am Ende fragte - als das Gedichtchen fertig war: WOFÜR ist eigentlich keine Zeit mehr übrig?




Da fällts mir wieder ein -
tschüüß!!!


__________________
Verschiebe nicht auf morgen, was auch bis übermorgen Zeit hat.
(Mark Twain)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!