Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
280 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Kennt ihr das?
Eingestellt am 07. 10. 2003 22:14


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
black sparrow
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 93
Kommentare: 276
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um black sparrow eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kennt ihr das?


Es ist ein Segen,
f├╝nf Minuten vom Bahnhof
entfernt zu wohnen.
Besonders an Tagen,
wenn sich die G├Âtter langweilen,
und jemanden ├Ąrgern,
der eine vierst├╝ndige Zugfahrt
vor sich hat,
zum Zeitvertreib.

Ich verlasse die Wohnung
bei Sonnenschein,
und gehe durchs Treppenhaus.
Als ich auf der Strasse stehe,
regnet es in Str├Âmen.
Am Bahnhof angekommen,
h├Ârt es auf.
Ich hasse den Herbst!

Mein Zug
hat zwanzig Minuten Versp├Ątung,
was bedeutet, dass ich
meinen Anschluss verpasse,
und eine Stunde in Hagen festh├Ąnge.
Also warte ich auf den n├Ąchsten Zug,
denn Hagen hass ich auch!
Ich gehe nach Hause,
werde wieder nass,
und teile meiner Freundin
die Versp├Ątung mit.

Zur├╝ck am Bahnhof
f├Ąllt mir auf, dass ich
Handy und Notizblock
vergessen habe.
Falls noch etwas
dazwischen kommt,
kann ich sie nicht erreichen.
Jetzt regnet es ohne Unterbrechung.
Der Gurt meiner Tasche
schneidet in meine Schulter.

Beim n├Ąchsten Versuch
sind alle Uhren auf dem Bahnhof
stehen geblieben, aber
ich sitze tats├Ąchlich im Zug,
der nat├╝rlich wieder versp├Ątet ist;
Rangierarbeiten.
Dann eine Durchsage:
„Wegen eines Stromausfalls
auf dem Bahnhof Dortmund
verz├Âgert sich die Weiterfahrt
auf unbestimmte Zeit.
Der Zugverkehr ist bis auf weiteres
nur eingeschr├Ąnkt m├Âglich.“

Die M├Ądchen
auf dem Sitz gegen├╝ber
nehmen es leicht,
verdrehen die Augen
und lachen.
Ich habe Lust, sie zu schlagen
oder wenigstens anzuschnauzen,
denn jeder Termin w├Ąre mir egal,
aber wenn ich verliebt bin,
versteh ich da keinen Spa├č
Das war die letzte M├Âglichkeit,
sonst w├╝rde ich erst
mitten in der Nacht
ankommen.

Auf dem Weg zum Servicepunkt
sehe ich mich bei den Worten
des Schalterbeamten ausrasten:
„Nein, umbuchen k├Ânnen wir nicht.
Sie m├╝ssen ein neues Ticket kaufen!“
Aber er ist sehr zuvorkommend,
verl├Ąngert mein Ticket um einen Tag
und entschuldigt die Probleme der Bahn:
„Ich wei├č auch nicht, was heute los ist!
Es tut mir sehr leid!“

Trotzdem
habe ich auf dem Weg nach Hause
noch immer ein Gef├╝hl von-
wer mir jetzt bl├Âd kommt,
den hau ich um
und fang an zu heulen,
bis ich eingewiesen werd!

Sp├Ąter am Telefon,
wundere ich mich,
dass meine Freundin
so verst├Ąndnisvoll reagiert,
da ich doch koche vor Wut.
„Beruhig dich erst mal,
und dann schreib es auf,
und Morgen kommst du
ganz fr├╝h!“

Dieses Gedicht
hat keinen Tropfen Lyrik
und vermittelt nicht mal
ein erhebendes Gef├╝hl.
Ich schreibe es nur,
damit ich nichts zertrete,
denn die wenigen Dinge,
die ich besitze,
bedeuten mir etwas.

Kennt ihr das?












Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Renee Hawk
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 17
Kommentare: 1142
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Black,

ja, dieses Gef├╝hl der unendlichen Wut kenne ich auch nur zu gut. Und besonders schlimm ist sie, wenn man sich verliebt hat. Du hast es sehr gut beschrieben was ich vor noch nicht allzu langer Zeit selbst empfunden habe, und immer noch empfinde, denn dieser Mensch, dem ich mein Herz aussch├╝ttete hatte mich schwer entt├Ąuscht.
Aber das hat nichts mit deinem Gedicht zu tun, es hat nur die Paralelle der unb├Ąndigen Wut in einem, wenn nichts gelingen will, um den jenigen endlich zu sehen. Alle Anstrengungen auf sich nimmt, viel verzeiht und viel auf Spiel setzt und nichts, aber auch gar nichts will dann gelingen. Das macht w├╝tend - sehr w├╝tend.
Und du hast dieses Gef├╝hl sehr gut beschrieben.
Auch wenn es kein Gedicht im eigentlichen Sinne ist, es hat seinen Stellenwert und ist wieder eines deiner gelungensten Werke.

liebe Gr├╝├če
Rene├Ę

Bearbeiten/Löschen    


Mara K.
Guest
Registriert: Not Yet

hallo black sparrow,

ich schlie├če mich den ausf├╝hrungen von Renee Hawk an und m├Âchte sagen, es ist einfach toll so wie es da steht.
w├╝tend sein bis der notarzt kommt, alles verfluchen...
und eigentlich hilft nur schreiben oder weinen.
ich w├╝nsche dir f├╝r deine n├Ąchste reise... nun, einfach das gegenteil von dem was ich eben lesen durfte. kann aber
sein, dass du dich dann vielleicht langweilst
herzliche gr├╝├če von Mara K.

Bearbeiten/Löschen    


Franktireur
Guest
Registriert: Not Yet

Ja, ich kenn das

...aber witzigerweise ist es bei mir genau umgekehrt:

trete ich eine Reise an mit einem Ziel, das ich gerne
erreichen m├Âchte in einem solchen Gef├╝hlszustand (verliebt, oder voll Erwartungsfreude), kann mich gar nix w├╝tend machen.

Die Wut, die Du beschriebst, ├╝berkommt mich eher, wenn
ich mich auf einem Weg oder einer Reise befinde, die
ich eh nur "weil ich mu├č" antrete.

So verschieden sind die Wahrnehmungen und emotionalen
Grundstrickmuster...

Bearbeiten/Löschen    


black sparrow
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 93
Kommentare: 276
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um black sparrow eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, ihr Drei,

sch├Ân, dass ihr das kennt!
Renee,ich wei├č leider genau, was du meinst!
Mara, danke f├╝r die W├╝nsche, ich werde mich bestimmt nicht langweilen!
Und Franktireur,an dem Tag hatte sich alles gegen mich verschworen, und als mir klar wurde, dass ich gar nicht mehr weg komme, da hat mich alles w├╝tend gemacht,
verliebt oder nicht.

Ich w├╝nsche euch einen sch├Ânen Tag

black sparrow

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Black,

ein verliebter Spatz ├Ąrgert sich schwarz und schreibt ein Nichtgedicht in Strophenform.


Find es gut geschrieben,

cu
lap,

*ganz leise sein, damit es keiner nach KG verschiebt!*
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!