Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5528
Themen:   94466
Momentan online:
465 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Kindheit in Fetzen - 1. Rodeo mit Oma
Eingestellt am 09. 11. 2017 16:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
klaatu
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 185
Kommentare: 330
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kindheit in Fetzen

1. Rodeo mit Oma


Als ich klein war, spielte ich oft "Rodeo" mit meiner Oma. Sie war damals schon sehr alt, krumm und bucklig, konnte aber schimpfen wie ein Hafenarbeiter.

Ich wartete immer geduldig auf eine Gelegenheit, bei der sie mir den R├╝cken zudrehte. Dann sprang ich auf sie und krallte mich an ihrem Buckel fest, w├Ąhrend sie fluchend versuchte mich abzusch├╝tteln. Dabei kreischte ich vor Freude.

Je gr├Â├čer (und schwerer) ich wurde, desto verzweifelter vermied sie es, mir unbedarft ihre Kehrseite zuzuwenden. Den Ritt vor Publikum zu ihrem Achtzigsten verzieh sie mir nie...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Etma
???
Registriert: Jan 2016

Werke: 35
Kommentare: 411
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Etma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
sehr alt, krumm und bucklig
sehr sch├Ân!

quote:
Als ich klein war, spielte ich oft "Rodeo" mit meiner Oma. Sie war damals schon sehr alt, krumm und bucklig, konnte aber schimpfen wie ein Hafenarbeiter.
wundervoller Einstieg

quote:
krallte mich an ihrem Buckel fest
am├╝sant!

quote:
w├Ąhrend sie fluchend versuchte mich abzusch├╝tteln
sch├Ân textimmanent also in sich stimmig, "fluchend" in R├╝ckblick auf "schimpfen wie ein Hafenarbeiter"

quote:
Dabei kreischte ich vor Freude.
weiterhin unterhaltend

quote:
Je gr├Â├čer (und schwerer) ich wurde, desto verzweifelter vermied sie es, mir unbedarft ihre Kehrseite zuzuwenden
etwas komische Vorstellung, eine alte krumme bucklige und nun verzweifelte oma ... ob "unbedarft" hier passt?

Bearbeiten/Löschen    


aligaga
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2014

Werke: 63
Kommentare: 4529
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um aligaga eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, das ist wirklich sehr, sehr luschtig!

Welche weiblichen Opfer das l├╝hrische Ich wohl sp├Ąter von hinten besprungen und was es wohl mit ihnen gemacht hat, wenn sie sich so sch├Ân wehrten und es dabei kreischen konnte nach Herzens Lust? Hahaha! K├Âstlich! Ist mal eins der Opfer gar tot unter dem Gewicht des L├╝hrichs zusammengebrochen? Hui!

Humor und Satire? N├Â, eher nicht.

Brechreiz sp├╝rend

aligaga

Bearbeiten/Löschen    


klaatu
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 185
Kommentare: 330
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@ Etma

Danke f├╝r deine Analyse. Das Wort "verzweifelt" weckte lustige Assoziationen in mir. Eine arme alte Oma, die ├Ąngstlich nach ihrem verr├╝ckten Enkel Ausschau h├Ąlt... "Unbedarft" k├Ânnte man nat├╝rlich weglassen.

@ Aligaga

Schreib doch mal einen Text ├╝ber deine Kindheit, vielleicht erf├Ąhrt man dann, was bei dir schiefgelaufen ist. Dein Kommentar ist wirklich ein Fall f├╝r den Psychiater... Wie kann einem das Verfassen von tausenden solcher Kommentare Spa├č machen? Nimmst du alles so ernst wie dich selbst?

Heiter, ├╝beraus heiter...

k

Bearbeiten/Löschen    


Rumpelsstilzchen
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Sep 2003

Werke: 30
Kommentare: 965
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rumpelsstilzchen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nur f├╝r den Fall, dass ich nicht deutlich genug war:

Wenn Ihr glaubt, Euch gegenseitig ansabbern zu m├╝ssen, geht ins Lupanum. Hier putze ich nur einmal hinter Euch her, noch einmal auf die Wiese gerotzt und es ist Schluss mit lustig. Dann kommt das Machwerk hinter Schloss und Riegel. Und wehe, Ihr lacht jetzt! Hier geht es um Humor, das ist eine ernst zu nehmende Angelegenheit.

Was ich pers├Ânlich vom Text halte, kann ├╝brigens jeder Interessierte meiner Bewertung entnehmen.

Nach Diktat in den Keller
seine Gr├╝bchen vertiefen
geht im Untergrund schneller
und macht sch├Ânere Riefen

__________________
Ich glaube
an das Gesetz
der kritischen Masse

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Werbung