Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
321 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Kirmes
Eingestellt am 09. 12. 2001 02:17


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
McFire
Hobbydichter
Registriert: Dec 2001

Werke: 4
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um McFire eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bunte L├Ąmpchen,
h├╝bsch im Kreis sich drehend,
doch fern und klein.

Bunte Musik,
her├╝berwehend in d├╝nnen F├Ąden,
Lauter nur, wenn der Wind es will.

Bunte Sehnsucht,
manchmal wachsend zu GRELLBUNT
und schmerzend dann.

Einsamer Abend,
Blick aus dem Fenster, blicklos,
wie schon so oft.
----------

Jetzt la├č aber mal die Gardine los, M├Ądchen,
sie hat schon Falten an dieser Stelle!

Und la├č Dir sagen:

Du hast doch Augen
zu pr├╝fen und zu bezaubern dann,
wenn Zauberei lohnt.
Du hast doch Lippen
zu fragen und zu k├╝ssen dann,
wenn Gewi├čheit ist.
Und Charme f├╝r drei.

Blind,
innen und au├čen,
mu├č der Mann sein,
der sich nicht pr├╝fen und fragen lie├če
von dir
F├╝hlen m├╝├čte er, es lohnt sich.

Wenn nicht, la├č ihn.
Ja, la├č ihn.

Und la├č die Erfahrenen.
Sie scheuen nicht Pr├╝fen noch Fragen,
sie warten darauf.
Und haben die Antworten alle,
sch├Ân passend f├╝r Dich.

O, diese Augen,
O, diese Lippen....
Du hast sie noch lange.

Finde Dein LEBEN
und la├č Dich von niemanden dr├Ąngen.
Doch
nicht Frauen k├Ânnen Dir raten,
selten genug sich selbst.
Nicht M├Ąnner k├Ânnen Dir raten,
garnicht.
Ich selbst in all meiner Liebe
darf nicht, so weh mir's auch tut.
Wei├č nur,
sich ├Âffnen allein hilft finden.

Und wundre Dich nicht,
wenn Du entschieden hast, sp├Ąter.
Lange noch wirst Du meinen,
Du h├Ąttest nun doch falsch gew├Ąhlt.

O ja, diese Augen,
O ja, diese Lippen...

Du hast sie noch lange.
Aber auch jetzt!
Jeden Mann darfst Du ansehn
und NEHMEN von ihm ein wenig,
ohne zu GEBEN.
Das steht Dir zu,
h├╝bsches Weib, das du bist,
und kluges.
Gibst schon so viel durch Deine N├Ąhe.

Und jetzt, mein Lieb,
schau aus dem Fenster, sieh hin
und sag Dir:

Bunte L├Ąmpchen,
h├╝bsch im Kreis sich drehend,
ja, auch f├╝r mich.

Bunte Musik,
zu h├Âren in d├╝nnen F├Ąden,
lauter dann, wenn ich n├Ąher geh.

Bunte Sehnsucht,
etwas davon bleibt immer,
das halt ich aus.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!