Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
278 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Klassischerweise
Eingestellt am 05. 10. 2008 22:16


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lika
Festzeitungsschreiber
Registriert: Oct 2008

Werke: 8
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lika eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Klassischerweise

Im Tremolo der Violinen
haben wir uns angeschrien,
bei Pauken und Trompeten
geschlagen und getreten -
crecsendo dann fortissimo,
italian like - bellisimo..!
Wohl spielte ein müdes Fagott
später uns im Alltagastrott...
Ich dachte an den Tod in andante,
besuchte aber lieber meine Tante
und im ganzen Orchester
saß auch meine Schwester,
wollte nur plaudern und tratschen!
So schwere Tränen weinte ich,
wie drei Celli und Bratschen,
doch dann? Klarinette? Und ein piccolo,
zwei Gläser Sekt und ich war froh,
Flöten, kreuz und quer,
nimm's nicht allzu schwer.
Sternchenschwebend pizzicato,
high-heels tanzendes Vibrato,
küß mich,Fremder, in der Nacht,
im Tremolo der hohen Geigen
will ich mich heben oder neigen,
bevor der letzte Ton verklingt,
morgens um acht,
denn morgens um acht
wird klassischerweise
Kaffee gemacht und weißt du
wie ein Kaffee klingt?
Wenn man sich,
den Liebsten betrogen
aus dem Bette schwingt?
Wie ein schlechtgestimmter Kontrabaß,
morgens um acht,
morgens um neun,
auch noch um zehn.
Fremder lass mich gehn,
mein Liebster wartet
auf einen Satz von mir,
einen Satz, den spiel ich dir
auf meinem dunklen Flügel,
einen Satz, den spiel mit mir -
der Liebe wegen -
heut und hier .

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

sorry, aber es holpert, wimmelt von Rechtschreibfehlern, und ist für die inhaltliche Aussage viel zu lang.

Da muss kräftig nachgebessert werden.
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Aber der Ansatz ist cool! Bitte nicht wieder löschen, lieber überarbeiten.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das ist ein super Text, der muss wirklich nur überarbeitet werden.
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


lika
Festzeitungsschreiber
Registriert: Oct 2008

Werke: 8
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lika eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber HerbertH, Preque_rien und Vera-Lena,

vielen Dank für eure Kommentare, ich freue mich immer wenn ich etwas höre.
Ich werde auf jeden Fall versuchen das Gedicht zu verbessern, es könnte wirklich 'geschmeidiger' und etwas kürzer sein.
Mal sehen, ob es mir gelingt,

liebe Grüße, Lika

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!