Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
63 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Kleine Reise zurück
Eingestellt am 10. 03. 2008 13:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Carlo Ihde
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2007

Werke: 68
Kommentare: 1077
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carlo Ihde eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich war doch weggezogen, und nun mal auf Besuch dort.

Schon die vergangenen zwei Jahre, da ich viel Zeit in der dunklen, alten Bibliothek verbrachte, waren mir wie eine Ewigkeit vorgekommen. Und dann saß da in der Ecke immer dieser ältere Herr, der wie ein pensionierter Lehrer wirkte, immer streng den Blick in die Bücher gerichtet, niemals aufsehend, der Zweck heiligte das Dasein. Auch wenn er jedesmal einnickte, und gerade die Frage kreiste, warum ein verrentnerter Mensch sich so früh in eine so dunkle Bibliothek begeben musste, um ganz wichtig irgendwelche alten Bücher beim Schlaf zu stören und selbst in ihnen einzunicken.

Ich war dann weggezogen.

Als ich neulich zu Besuch war, ich wollte in die schöne alte, dunkle Bibliothek, saß der alte Mann immer noch da. Dachte ich. Dieses Denken, war eigentlich konjunktiv, ich hätte erwartet, er säße noch da. Tat er aber nicht. Und es fehlte etwas, das zu Zeiten seines Daseins so diskret und unauffällig gewesen war.

Kam ich, um das zu lernen?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Carlo,

eine gelungene Reflektion, der Text. Ich hadere nur ein wenig mit der Formulierung in diesem Absatz. Er scheint mir zu verschnörkelt; zu wenig gerade heraus:

quote:
Als ich neulich zu Besuch war, ich wollte in die schöne alte, dunkle Bibliothek, saß der alte Mann immer noch da. Dachte ich. Dieses Denken, war eigentlich konjunktiv, ich hätte erwartet, er säße noch da. Tat er aber nicht. Und es fehlte etwas, das zu Zeiten seines Daseins so diskret und unauffällig gewesen war.

Vorschlag:

Als ich neulich zu Besuch war (ich wollte in die schöne alte, dunkle Bibliothek), dachte ich, den alten Mann immer noch da sitzen zu sehen. Dachte ich. Dieses Denken, war eigentlich konjunktiv, ich hätte erwartet, er säße noch da. Tat er aber nicht. Und es fehlte etwas, das Aber er fehlte. Er, der zu Zeiten seines Daseins so diskret und unauffällig gewesen war.

Kam ich, um das zu lernen?



Grüße von Elke

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!