Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
75 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Kleiner Fluss (gelöscht)
Eingestellt am 20. 05. 2003 22:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gefällt mir echt gut! Tolle Bilder! Etwas überladen auf den ersten Blick, aber wenn man es öfters liest, toll kombiniert!

Liebe Grüße, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Lotte Werther
Guest
Registriert: Not Yet

An lapismont

Dieser lyrische Text ist mir nach mehrmaliger Lektüre erst einmal sympathisch.
Ein rührendes Geständnis der Hilflosigkeit des Gefühls, angesichts der Stärke und Kraft des anderen.
Aber auch das Erkennen der Gefahr des Verschlucktwerdens, des Untergangs im Willen des anderen.

Um dies bildhaft zu machen, braucht es Übersteigerungen, Metaphern, die du, lapismont, aneinanderreihst.
Ziemlich viele sind es, aber ich finde, es ist noch erträglich für den Leser.
Auch habe ich den Eindruck, dass der Text spontan geschrieben wurde, aus einem im Augenblick des Niederschreibens noch sehr lebendigen Gefühl heraus, das auch ziemlich ungefiltert einfloss in die Worte.

Vielleicht kannst du es jetzt, nach Monaten der Abklärung, ein wenig kürzen.

Ich würde die wiederholten Worte streichen wie doch, Herz, Leben.
Und ich würde ein wenig auf den Rhythmus achten.

Schöne Bilder, die sich mir einprägten sind der kleine Fluss, der sich ins Meer stürzt.
Und auch die Worte als Todesboten ließen mich innehalten und darüber grübeln.

Die Verse, die den Vergleich der Geliebten mit einem fernen Gipfel darstellen und das Lamento um das versickernde Leben würde ich ganz streichen.

Die lyrische Aussage verliert keine Kraft dadurch.

Das Lesen und Nachdenken darüber war es mir wert.

Lotte Werther

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Erkläre mir den Regen,
das Licht, den kleinen Vogel
und erkläre mir den Tod.
Ich stürze in den Abgrund
Deiner Worte,
dieser Todesboten.
Schuldlos falle ich;
ich will nicht fallen,
Hilf mir bitte!

Doch ich helfe Dir
und meine Hände aus der Tiefe
erreichen Dich.
Ich weine Trauer in mein Herz.
Du bist mein Schutz
doch Deine Waffen
sind hier
bei uns ( oder zwischenuns?)
hinter dem Schild aus Nähe
und sie verwüsten mein Herz

(dieser Abschnitt verwirrt etwas)

ein kleiner Fluss
der sich in das Meer stürzt,

lap ich würde den letzten Satz so schreiben, um den lesefluss deines gedichtes so stimmig zu halten. ich lese liebende verzweiflung, ein liebendes sich anklammern...
viel weichheit kommt rüber.
auch frauen sind zarte wesen und keine monster, in ihren ängsten sicher genauso zerstörerisch wie jedes andere lebewesen auch.
gruß heike

__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Neue Version

Ich habe den Text umgearbeitet, ihm einiges von seinem Monologcharakter geraubt:

Kleiner Fluss

Erkläre mir den Regen,
das Licht, den kleinen Vogel,
ihren Tod.

In den Abgrund
Deiner Worte falle ich;
Todesboten.

Sie verwüsten mein Herz.
Es ist so gross,
Dich ganz zu fassen,
doch du bleibst nicht darin.

Du tanzt mit Schwertern,
in Deinen Augen
schau ich Kampf.

Ich bin fast nur noch Du -
ein kleiner Fluss
der in das Meer sich stürzt.

Deine Nähe ist ein Schild.
Es schützt mich nicht vor Dir,
es hält mich fern.

Nur das Salz
in meinem Mund
erinnert mich der Tränen.


Letztendlich ist es nicht leicht, diesen Text sinnvoll umzuschreiben, da er sehr fest in mir verankert ist.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich finde ihn nun noch verständlicher und von so großer tiefe wie du ihnauch bei dir als verankert beschreibst. nun bewerte ich auch...
heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!