Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
140 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Kleingeist
Eingestellt am 18. 04. 2003 13:41


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Intonia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2001

Werke: 85
Kommentare: 226
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

KLEINGEIST

Wieder fragt wer: wovon lebst du?
Und du stotterst voller Scham.
Denkst als heimlicher Genie├čer,
vor dir steht ein kleiner Spie├čer,
enges Herz voll Neid und Gram.
Und du sagst: lass mich in Ruh!

Denn wie kannst du ihn belehren,
dass, wer nichts tut, nichts falsch tut,
dass das Dichten, Musizieren
mehr wiegt als Beamte schmieren,
mehr als alles Geld und Gut.
Soll er sich zum Teufel scheren!


PS! Beamte m├Âgen mir verzeihen - aber Politiker hat eine Silbe zuviel

__________________
"Liebe kostet nichts und ist doch das Teuerste auf der Welt."

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet



Und so lebt dann solch Genie├čer,
weil Millionen kleiner Spie├čer
t├Ąglich Richtung Dienst marschieren,
obwohl mancher musizieren
lieber w├╝rde, als sich schinden.
Gern w├╝rd' solcher zu sich finden
und sich laben an der Dichtung,
doch da ist eine Verpflichtung,
selbst nach Unterhalt zu streben,
nicht auf andrer Kosten leben.
Wenn wir musizieren, dichten,
wer soll Arbeit dann verrichten???
Sei drum Dichter nicht vermessen -
auch Du willst Dich kleiden, essen.
Oder soll Dein Verslein hei├čen:
"Ich will in die Dichtung bei├čen!!!" ???

Liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Intonia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2001

Werke: 85
Kommentare: 226
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Alles ist wahr, denn es ist!

Jedes Ding hat die zwei Seiten.
Deckt man eine davon auf,
gibt es gleich einen Gescheiten,
der das Ding dreht sofort um -
und man f├╝hlt sich ziemlich dumm.

Doch wo k├Ąmen wir da hin,
h├Ątte jeder gro├če Dichter
des Gedichts verborgnen Sinn
jedem kleinen Hirn erkl├Ąrt?
Da w├Ąr auch Goethe nichts mehr Wert.

Lieber Klopfstock,
das ist nicht pers├Ânlich gemeint. Ich sch├Ątze Dich und Deine Dichtkunst. Dein Vers hat mich zum
Schmunzeln gebracht und ich nehme ihn auch so, wie er gemeint ist, mit Humor! Ich wollte
eigentlich nicht so sarkastisch antworten, aber es ergab sich so. Jedenfalls sind die Dinge nicht so eindeutig, um sie hier ausf├╝hrlich erkl├Ąren zu k├Ânnen, weder von Dir noch von mir. Es gibt ja Individuen, die tats├Ąchlich auf Kosten anderer leben, und nicht wenige. Aber von K├╝nstlern m├Âchte ich das nicht behaupten. Ich empfehle die Lekt├╝re von Hermann Hesse und solcher gro├čen Meister, die erst auf Kosten anderer gelebt haben, bevor sie ber├╝hmt wurden. Balzac hat sein ganzes Leben lang auf Kosten anderer gelebt und war doch einer der gr├Â├čten Schriftsteller der Welt. Jetzt leben immer noch viele Menschen auf seine Kosten.

Es gibt auch viele K├╝nstler, die 30 - 40 Jahre noch einem "ordentlichen" Beruf nachgegangen sind, um sich dann nur noch der Kunst zu widmen. Sie leben von Ersparnissen oder der verdienten Pension. Aber ein armer Schlucker, der sich berufen f├╝hlt, schon in jungen Jahren sein Hobby zum Beruf zu machen, dem kann es so ergehen:

Wenn nach ruheloser Nacht
der Dichter sorgenvoll erwacht -
denn er hat heut nichts zu bei├čen -
sitzt er vor dem leeren Blatte.
Die Gedanken, die er hatte,
sind ihm auch davon geflogen
und er denkt, ich bin betrogen
um der Arbeit rechten Lohn.
Doch ein Ausweg zeigt sich schon.
In die Dichtung reinzubei├čen,
w├Ąre doch etwas zu krass -
und so bei├čt er brav ins Gras.

Was w├Ąre die Welt doch arm, wenn JEDER von morgens bis abends an irgendeine Maschine oder in irgendein B├╝ro ginge.

Frohe Ostern w├╝nscht
Intonia


__________________
"Liebe kostet nichts und ist doch das Teuerste auf der Welt."

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Intonia,

auch ich habe es nicht pers├Ânlich gemeint, sondern auf den
Text, und wie ich glaube humorvoll, geantwortet, denn auch mir ist es durchaus klar, da├č man den Einzelfall ber├╝cksichtigen mu├č. F├╝r mich sind K├╝nstler keine Parasiten,
sofern sie ihre "Berufung" ernst meinen und diese nicht nur
vor sich hertragen, um "nichts zu tun"....*zwinker*...
├ťbringens gibt es mehr "Nicht-K├╝nstler" die auf anderer
Kosten leben, das nur nebenbei. Ich halte Musizieren, Dichten und alle anderen k├╝nstlerischen Bet├Ątigungen ├╝brigens auch f├╝r sehr wichtig und f├Ąnde es sch├Ân, wenn jeder die M├Âglichkeit dazu h├Ątte (hier stellt sich nat├╝rlich sofort die Frage, ob die meisten das auch wollen,
was ich zu bezweifeln wage, denn die meisten sind mit ihrem Auto, Urlaub und anderen materiellen Dingen vollauf zufrieden). Ich bin auch der Meinung, da├č Arbeit versklavt,
leider kann man sich als kleiner Mensch von solcher Sklaverei nicht freikaufen...*zwinker*...- also auf zur Arbeit und das erbarmungslos bis zur Rente, wenn man diese noch erlebt )))

W├╝nsche Dir noch sch├Âne Osterfeiertage
und sende liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Entschuldige bitte, aber ich verga├č zu erw├Ąhnen,
da├č ich Deine Verdichtung im Kommentar f├╝r sehr humorvoll
halte))) besonders die mit dem "ins Gras bei├čen"....

Nochmals lieben Gru├č

Bearbeiten/Löschen    


Intonia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2001

Werke: 85
Kommentare: 226
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Nochmal

Lieber Klopfstock,

danke f├╝r Deine gelungene Antwort. Ich m├Âchte noch nachtragen, wer mich zu dem Gedicht Kleingeist inspiriert hat. Es war Erich K├Ąstner mit seinem Gedicht "B├╝rger sch├╝tzt eure Anlagen".
Da hei├čt es zum Schluss:

Vieles tun hei├čt vieles leiden.
Lebt, so gut es geht, von Luft.
Arbeit l├Ąsst sich schlecht vermeiden, -
doch wer schuftet ist ein Schuft!

Ist das nicht super?

Also sei kein Schuft!

Nochmal liebe Gr├╝├če
Intonia
__________________
"Liebe kostet nichts und ist doch das Teuerste auf der Welt."

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Das ist wirklich super!!! )) -
ich versuche also kein Lumpenhund zu sein...*zwinker*...

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!