Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
367 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Klimasonett
Eingestellt am 17. 05. 2007 12:10


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wie trostlos Krume, Staub, nur Sand und Kl├╝fte,
    die rafft der hei├če Wind als seinen Raub
    und wirbelt sie umher wie d├╝rres Laub
und schleudert, rei├čt sie hoch in W├╝stenl├╝fte.

Wie trostlos siecht in Trockenheit der Fluss,
    vor Dir versickert schmal ein Restgerinnsel,
    das d├╝rre Inntal klebt am Malerpinsel,
beim Queren netzt den Fu├č kein k├╝hler Guss.

Dein Bi├č klingt spr├Âde, sandig knirscht die Frucht.
    Du suchst ein Blatt, doch tot sind alle Bl├Ątter.
Erinnerung an Regen wird zur Sucht,
    Du bietest niemand einen Ausweg, Wetter.
Laut rufend hoffen Z├Ąhe noch auf Flucht.
    Erh├Ârst Du uns? Beeil Dich, Klimaretter!



Version vom 17. 05. 2007 12:10
Version vom 30. 05. 2008 10:14
Version vom 30. 05. 2008 18:57
Version vom 21. 05. 2010 01:04
Version vom 21. 05. 2010 13:17

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


AlexT
Autorenanw├Ąrter
Registriert: May 2006

Werke: 9
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AlexT eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

sehr eindr├╝cklich. wehe so was tr├Ąte in ├Âsterreich mal tats├Ąchlich auf! ein sonett nach allen regeln der kunst ist das nicht, das wei├čt du, aber das ist f├╝r die message ├╝berhaupt nicht wichtig meines erachtens. wenn die menschheit nur die richtigen konsequenzen aus diesem szenario ziehen k├Ânnte!

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Alex,

das stimmt nat├╝rlich, die Reime in den Quartetten sind nicht ganz 100%
Bei den Versma├čen bin ich mir nicht wirklich sicher...
Ich werde da noch mal nachschauen.

Aber wenn man in die Literatur schaut, heisst auch vieles Sonett, was nicht 100% ist, selbst bei den grossen Namen.

Ich finde es faszinierend, einem Thema mit einer so strengen Form zu begegnen, die dann das Thema anders sehen l├Ą├čt.

Ein Inntal gibt es sogar schon in Deutschland Und noch flie├čt Wasser darin...

Danke f├╝r Deine Antwort und viele Gruesse

Herbert

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Herbert,

das mit dem Sonett ist denkbar einfach:

* Es hat 14 Zeilen.
* Die Form wandelt sich im Laufe der Zeit, seit es um 1000 unter Friedrich II auf Sizilien entstand. Man vermutet, es hatte maurische und r├Âmische Wurzeln.
* Das letzte Zeilenpaar oder die 4. Strophe enthalten die "Moral von der Geschicht", da das Sonett ein diskursives (dialogisches) Lehrgedicht ist. Beliebtester Inhalt: die Liebe zum Liebesobjekt bzw. zu Gott.
* Es hat einen 4-, 5-, oder 6-hebigen Jambus als Versma├č.
* Die Reime sollten rein sein.

Damit haben wir eigentlich ziemlich viel Spielraum. Aber eines sei gesagt: Das Sonett ist so etwas wie die Kr├Ânung des Reimgedichts. Und damit das flutscht, ist vielvielviel ├ťbung n├Âtig.

Wenn wir das hier Gesagte auf das obige Werk beziehen, sagen wir einmal, das ist ein interessanter Versuch, ein Sonett zu schreiben. Bis zum richtigen Sonett ist allerdings noch ein kleiner Weg zur├╝ckzulegen.

Lieber Gru├č

W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Klima, so nett?

Lieber Walther,

vielen Dank f├╝r die ausf├╝hrliche Einf├╝hrung.
Soweit mir bisher bekannt, gibt es da noch mehr und auch teils andere
Theorie und auch Beispiele zum Sonett...

Wie dem auch sei, der erste Einfall f├╝r das Thema war:
Klima, so nett?

Dann h├Ątte ich das Thema "Dies ist kein Sonett, oder doch?" wohl halbwegs elegant umschifft

Herzliche Gr├╝├če

Herbert

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eine neue Version, die dem Namen Klimasonett wohl strengere Rechnung tr├Ągt...

Bearbeiten/Löschen    


16 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!