Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
258 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Fremdsprachiges und MundART (L)
Koa Haltn mehr...
Eingestellt am 04. 01. 2005 19:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
huwawa
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 89
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um huwawa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Koa Haltn mehr...

Wia a Wagn ohne Radln,
wia a Feu` ohne Flaumm,
wia a Buach ohne Bladln,
wia a Strass ohne Naum,
so woar i
ohne sie!

Wia a Geign ohne Soatn,
wia a Sturm ohne Wind,
wia a Sp├╝l ohne Koatn,
wia Wiagn ohne Kind,
so woar sie
ohne mi!

Wia zwoa Adler, mit Fl├╝gl
rauschn mir hiatzt daher,
wia a Gspaunn ohne Z├╝gl,
`s gibt koa Haltn f├╝r uns mehr,
weil mir zwoa
sand a Poar!

__________________
manchmal sind die anderen kl├╝ger als man(n) selbst...denkt

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hey huwawa,
ein k├Âstliches gedicht!
eine kleine anmerkung/frage:
der beschreibung geht immer ein
"ohne" voraus, auch in der letzten
strophe mit dem gespann.
nur bei den adlern steht "mit".
das st├Ârt ein wenig den leseflu├č,
weil danach ja wieder "ohne" kommt.
ist das absicht?
und dann: was hei├čt: hiatzt?
viele gr├╝├če,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


huwawa
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 89
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um huwawa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo denschie

freut mich, dass dir mein gedicht gef├Ąllt!
nun, das "ohne" bedeutet, dass uns alleine immer etwas gefehlt hat. zu zwei haben wir dann etwas gemeinsam, es wachsen uns fl├╝gel. "ohne z├╝gel" erkl├Ąrt sich eigentlich von selbst, da fehlt uns ja nichts, sondern die gef├╝hle gehen mit uns durch, es gibt eben "kein Halten mehr"!
"hiatzt" heisst nichts anderes als jetzt.

ganz liebe gr├╝├če
huwawa
__________________
manchmal sind die anderen kl├╝ger als man(n) selbst...denkt

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

ach, so. danke f├╝r deine erkl├Ąrung.
das mit dem "ohne" dachte ich mir.
mich irritierte das "mit".
aber das ist vielleicht eine unangemessene
pingeligkeit in dem fall.
hiatzt hei├čt jetzt. da muss man erst mal
draufkommenm
viele liebe gr├╝├če,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Huwawa,
also, ich bin immer wieder erstaunt, was Mundart doch f├╝r eine Poesie hergibt, die jedoch in einer ├ťbersetzung ziemlich verloren geht. Wie man hier sieht, kommt es nicht immer nur auf den Inhalt an - die Form und Sprache machen auch das ihre und nicht zu wenig....

Liebe Gr├╝├če
Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


huwawa
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 89
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um huwawa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo Klopfstock

Nein, "├╝bersetzen" m├Âchte und k├Ânnte ich dieses
Gedicht nicht, da ginge in Sprache, Stimmung und auch Aussage zu viel verloren, denke ich.
Aber deine Version von "W├╝ste" gef├Ąllt mir sehr gut, m├Âchte ich hier noch anf├╝gen, das hast du wirklich sch├Ân auf den Kern verdichtet!

liebe Gr├╝├če
huwawa
__________________
manchmal sind die anderen kl├╝ger als man(n) selbst...denkt

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Fremdsprachiges und MundART (L) Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!