Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
86 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Komm gib mir Deine Hand!
Eingestellt am 31. 07. 2002 20:55


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Helmut D.
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 81
Kommentare: 159
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Helmut D. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Komm gib mir Deine Hand!


Ihr wunderbaren Menschen, es gibt eins, was euch rettet und √ľber alles hinaushebt.

Denn wie jeder weiß, ist die Welt eine große Schwingung und ihr seid selbst Schwingungsgebilde.

Und viele euerer Lieder sind die schönsten, die es gibt, weil ihr nämlich die größten paradiesischten Komponisten hattet, die es gibt.

Ich wei√ü nicht, ob es erlaubt ist, aber ich w√ľrde gerne eines der ganz gro√üen Beatleslieder, die so liebevoll, so fr√∂hlich und so gut waren hier zu interpretieren.

Und ich werde es frei nach meinen Worten machen, in einer Art freien √úbersetzung:


Wie zum Beispiel: ?I want to hold your hand?

Oh, Du, bist so schön, schön wie ein Diamant,

ich will, mit Dir gehen, kommt gib mir Deine Hand, komm gib mir Deine Hand.

(Ich glaube wenn es einmal kommt, und die erste Liebe gibt es ja öfters, dann wird jeder Mann und jede Frau verstehen, was ich meine)
Man sitzt nebeneinander und traut sich nicht so recht. Aber dann reicht man sich doch Dich die Hände und alles ist wunderbar!

Und wie geht?s weiter:

In Deinen Armen bin ich gl√ľcklich und froh,
das war noch nie bei einer anderen einmal so, einmal so, einmal so

Und jetzt kann ich nur noch englisch, weil das Lied (1963, das sie als einziges von zweien auch in deutsch sangen, schon so alt ist)

But when i touch you, you feel happy inside,
thats such a feeling that my love I cant hide, i cant hide.

Menschenskinder Leute, haben die Inhalte dieser Lieder eine Sprengkraft: Ich lang dich an und Du wirst v√∂llig verr√ľckt. Ich nehm Dich in den Arm und Du wei√üt nicht mehr, was Du tun sollst. So eine Power steckt hinter diesen Worten (versteht ihr: Nur hinter Worten ?Fast so wie hinter meinen) und deshalb wurden die weiblichen Beatles Fans auch damals fast alle auch nahezu verr√ľckt. (Die Beatles hatten eine Ideologie, n√§mlich die der Anst√§ndigkeit, des Guten, der wahren Liebe und so etwas kann die Welt ver√§ndern, weil n√§mlich ein Gro√üteil der Menschen anst√§ndig, gut und liebevoll ist und schon wei√ü, ob es einer ehrlich mit ihnen meint oder nicht.)

1963 waren die Beatles damitr die gro√üe Nummer. Und Millionen von M√§dchen, eure Gro√üm√ľtter sind ihnen angehangen und haben geschrienen und geschrien und geschrien, weil die Beatles n√§mlich damals in Ordnung waren. Und sie hatten Recht. Was gibt es sch√∂neres als f√ľr ein M√§dchen zu einem Jungen zu sagen: Gerade hast Du mich ber√ľhrt und es war wundersch√∂n? Gerade hast Du mich in den Arm genommen und ich war gl√ľcklich?

So ist?s und wenn die Welt nicht untergeht und es in tausend Jahren auch noch Jungen und Mädchen gibt, wird es genauso so sein wie heute, ganz genauso:

Komm gib mir Deine Hand!

Das ist ehrlich, das ist gut und anständig und auch in Ordnung!


Hallo Freunde

Helmut

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur√ľck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!