Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
260 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Konsequent einsam ?
Eingestellt am 18. 12. 2000 11:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
pilgrim969
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2000

Werke: 50
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Konsequent einsam ?

Wieviel Zeit werd ich noch verbringen
auf der Suche nach dem perfekten Widerpart zu mir,
wo magst du wohl sein,
welchen Weg als nächstes gehn,
werd ich dir schon begegnen morgen an meiner Tür.
Hab ich dann endlich das Gefühl
ich hätte dich gefunden,
so seh ich dann,
daß du nicht auf der Suche warst nach mir.

Fühl mich nur als Hälfte meiner selbst
such mein Ganzes zu werden,
und nicht bloß was gefällt.
So frag ich mich, bin ich am End
zu wählerisch,
oder einfach konsequent ?


-----------------------------------------------
aus Gedanken (1994 - 1997)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der kleine Unterschied

Warum stelle ich nur plötzlich fest, dass ich nicht die Form der Werke, die du schreibst, beurteile, sondern immer nur den Sinn?
Der Sinn ist immer der, der mich anspricht. Er gleich so oft den Fragen, die ich mir stelle.

Auf ew'ger Suche nach dem Gegenstück?
Ich wünsche dir, dass du es findest,
recht bald, ich wünsch dir Glück!

Lb. Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


pilgrim969
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2000

Werke: 50
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Obiges Gedicht ist entstanden aus der Frage, ob ich zu wählerisch bin.
Gestellt hat diese mir eine ehemalige Freundin, und diese Frage war nicht einmal bezogen auf sie selbst.

Vielleicht bin ich wählerisch. In anderen meiner Gedichte bringe ich auch zum Ausdruck,
dass bei Gefühlen für mich nur eines gelten kann Ganz oder gar nicht!

Dieses Gedicht ist etwa 95' entstanden - und ich bin noch immer auf der Suche ...

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ganz oder gar nicht ... so sehe ich das auch. Wählerisch darf man nicht mehr sein, wenn man sich über sein Gefühl klar ist.

Lb. Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


pilgrim969
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2000

Werke: 50
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

und genau diese Klarheit in meinen Gefühlen schaffe ich (leider) immer wieder mit meinen Fragen zu trüben ...

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das macht mich nachdenklich ...

weil es mir vor kurzem noch vorgeworfen wurde.
Ich wollte eine eindeutige Antwort, ein "ganz oder gar nicht" ein klares "Ja" und kein "mal sehen".
So weiß ich, was du meinst. Das Netz mit doppeltem Boden haben wollen ... und das Gefühl kommt dabei heraus, als wäre man in ein Loch gefallen, wenn statt des Netzes nur Seile sichtbar sind. Werden sie allein Halt geben ...?

Lb. Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!