Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
62 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Korczak
Eingestellt am 01. 02. 2003 10:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Korczak

Ein Tor gleich einem Totenschädel
eröffnet sich für Menschenmassen,
sie gehn hindurch zutiefst gelassen
von grauen Kleidern fest umhüllt.
Du bist als Letzter eingereiht.
Ich weiß, du trägst ein weißes Kleid.
Ich weiß, du wirst uns nicht verlassen.



__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

vera, im ernst, dein gedicht bewegte mich.
statt "eröffnete" hätte ich einfach "öffnete"
geschrieben. dein gedicht macht sehr ergriffen.

danke
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

und noch was: die 1. zeile hätte ich geschrieben:
"... gleicht einem totenschädel ..."
verben kommen immer gut.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Änderungen

Hallo, margot,

Du hast recht, wenn ich beide Vorschläge annehme, ist das Gedicht wohl wirklich besser. Ich muß es mir aber noch ein wenig durch mein Innerstes gleiten lassen, bis ich etwas ändere.
Hast Du den Film Korczak gesehen? Ich finde das Schlußbild so aussagestark, daß man vergißt zu atmen. Weißt Du, die Kinder steigen wie Lichtgestalten in Zeitlupe schwebend in den Zug nach Treblinka. Das hat für mich auch ausgesagt, daß sie nicht in Verzweiflung geraten sind, weil sie dachten, wenn Korczak bei uns ist, kann uns nichts Schlimmes zustoßen.

Ich habe das gebraucht, daß jemand mit diesem Gedicht mitempfinden kann, und darum danke ich Dir.

Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

nein, vera, ich sah diesen film nicht.
aber ich hatte sofort dieses bild vor augen.
das ist für mich der moment, wo ich im kino weine.
ich fühle leibhaftig mit.
(mancher mag das falschen pathos nennen.)
ich bin froh, wenn ein text, ein film, ein kunstwerk
solche gefühle in mir auslöst.
bilder machen mich bewegt.
dein gedicht gehört dazu.

ich danke dir
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Korczak

ein Tor gleicht einem Totenschädel
eröffnet sich für Menschenmassen
sie gehen hindurch zutiefst gelassen
von grauen Kleidern fest umhüllt
du bist als Letzter eingereiht
ich weiß, du trägst ein weißes Kleid
ich weiß, du wirst uns nicht verlassen





(so gefällt es mir besser.)




__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!