Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
466 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Krieger
Eingestellt am 07. 07. 2002 01:29


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Iron-Man
Bl├╝mchendichter
Registriert: Jul 2002

Werke: 6
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

K R I E G E R


Sehe dunkle Wolken, weiter ziehen.
Sehe Deppen, das lang regieren.

Sehe , hass auf andere Menschen.
Sehe, sie k├Ąmpfen.

Sehe, Kinderaugen weinen.
Und ihre stimmen schreien.

Ich w├╝rde alles daf├╝r geben.
Das Ihr, Ich und alle, freier leben.

Unterworfen, von der Falschen Macht.
Aus liebe und Verstand, ein sch├╝tzendes Dach.


Ich Rufe alle Krieger da drau├čen.
Die Hier Wohnen und Hausen.

Lasst uns etwas Ändern.
Ein Blick von euch reicht, spricht b├Ąnde.

Seid meine Arme.
Die ich liebe und pflege.


Und so ziehen wir durchs land.
Alle, Hand in Hand.

Wir greifen nach der Welt.
Mir ist nicht egal, wer hinter mir f├Ąllet.

Ich Helfe euch wieder aufzustehen.
Das letzte Licht, im dunklen sehen.

Wir ziehen hin und Her.
Auf der Suche nach mehr.

Ich bin gegen hass und Schmerzen.
Ich h├Âre das, was ist in meinen Herzen.

F├╝hlst du auch so, bist du einer meiner Kriegern.
Dann komm mit uns wir m├╝ssen etwas gerade biegen .

Lass uns Liebe und frieden in die Welt bringen
Uns auf denn weg, Klagelieder singen.


Ich Rufe alle Krieger da drau├čen.
Die Hier Wohnen und Hausen.

Lasst uns etwas Ändern.
Ein Blick von euch reicht, spricht b├Ąnde.

Seid meine Arme.
Die ich liebe und pflege.

Und nun steh ich Hier mit meinen Kriegern
Auf dem Schlachtfeld, gepflastert , mit Leichen und Sergen

All diese Seelen,
Die sich aus denn K├Ârpern erheben.

Ihr seid um sonnst gestorben
Machtet euch um sonnst sorgen.

Gegen das und anderen Unheil.
Stehen wir euch bei.

Wir die Arme aus Engel
Unsere waffen, unsere Kl├Ąnge.

Unsere Kraft, von denn Liebenden.
Folgt uns, wir werden siegen.


Ich Rufe alle Krieger da drau├čen.
Die Hier Wohnen und Hausen.

Lasst uns etwas Ändern.
Ein Blick von euch reicht, spricht b├Ąnde.

Seid meine Arme.
Die ich liebe und pflege.




__________________
Die Einsamkeit ist genau so ein begleiter wie, Liebe und Hass

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
wir alle sind krieger unserer herzen

wohl eher ein pamphlet.
der geist deines textes ist bei mir gut aufgehoben.
die ausformung ist holprig.
ich bin froh, da├č es menschen gibt, die so denken.

gru├č
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!