Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5561
Themen:   95457
Momentan online:
467 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Kroge I
Eingestellt am 29. 03. 2014 06:21


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 630
Kommentare: 4235
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

So sa├čen sie in dem wei├čen Keller
rauchten Schiete und spielten die gro├če Saitenmusik
die wie der Wind voll alter Geschichten dahinbraust
in auf und abflimmernden goldbunten Regenschn├╝ren
in dem Schaumkamm auf den Wellen gr├╝nblauer Meere
unter den oooh den Ooozeanen azurner Himmelstore
die sich ├Âffnen so weit so weit weit
im daher dahin brausenden Donner der Melodie
im hinein hinaus gewendet gedrehten
immer nimmer neu keimenden Dichterwort
durch die Zeit aus dem Jetzt -
das Weltenlied

Komm sprach die G├Âttin h├Ârst du meine wunderbar
reizend gewundenen Wendeltreppenwitze?
Du Narr wie kannst du mein ungef├Ąhr deutliches
leicht so dahingesagt blumiges Etwas so stufen?
Gel├Ąndergleich schwingen die sanften Girlanden
der Schlingen die sich ÔÇô f├╝hlst du mich? ÔÇô um dich winden
in Schleifen dich binden wo wirst du mich finden?
Nicht vorne nicht hinten flieh ich dir von hinnen
und hole dich ein - willst du bei mir sein?
Feiner als fein gereimter Reim da stimmen wir ein
in den wildgezackten Schleuderwurfseim
der Musik um uns ein ja und um uns herum
und zur├╝ck in uns ein immer tiefer hinein
immer dr├Ąngender komm nur komm ah du ohh o o ta
ah ja a iiie o ou a Geigenschleim

lacht laut die Gitarre und jubelt empor in die
r├Âhrenden Hirschalgengummischlauchd├╝sen
hinauf durch die wilden Tropengew├Ąchse
Trompetenkomplexiglaspharmazeulogischer
Schlagaderzeugsoloschlagzeugschlag tuschota
tropfengekleckster trommelverhexter
verstexter besexter eidextropurohita
ping rata poing rata puschota peh
ta ping raba loing ibi nibidi deng dang
da ping rada poing rada pusch ta peh
ta ping ta poing ta zischschsch


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 630
Kommentare: 4235
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Was ist "Kroge"?

Das ist ein Dorf bei Lohne, Kreis Vechta, im Oldenburger M├╝nsterland, Niedersachsen. (Seufz, viel zu weit weg von Bargfeld).
Die im Lied charakterisierten Jugendlichen - Zeit: die Siebziger Jahre - waren zugezogene Sp├Ąthippies um meinen j├╝ngeren Bruder herum, die sich einen verfallenden Bauernhof mieteten und dort rockmusizierten. Ich selbst kam nur gelegentlich als Zuvieldienstleistender zu Besuch.
Ich wu├čte gar nicht, da├č Wagner solche Schlagzeugsoli kaleidoskopiert und derartige Hendrixschleifen gewahwaht hat. Trotz seiner Klangexzesse - nein, Wagner ist das nicht: "lacht laut die Gitarre".
Auf der Leselupe gibt es keine Schwitters-Fraktion. Dessen "Karawane" w├Ąre ein gutes Beispiel f├╝r pure Sprachmusik. Auch Jandl g├Ąbe die Avantgarde-Linie vor. Da├č ich noch nie auch nur den Namen Jandls hier in der Leselupe als "Muster" gelesen habe, da├č Schwitters gewi├č als "Unsinn" abgetan werden w├╝rde - bezeugt nur, da├č ich noch nicht lange genug dabei bin.
__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung